Artikel 5 von 6 der Artikelserie: Alternativen für Investitionen in Gold und Silber

Wie könnt ihr nun den Handel über BullionVault in eurer Vermögenstabelle berücksichtigen? Mit der Zeit habe ich meine eigene Vermögenstabelle immer wieder erweitert und alle Handelsmöglichkeiten, für Gold und Silber sowie anderen Edelmetallen, integriert. Meine Rubrik Rohstoffe habe ich mittlerweile wie folgt aufgeteilt: Aktien, Fonds, physisches Gold und Silber (Münzen, BullionVault).

American Express 55.000 Punkte + viele Bonusprämien

Wie ihr die einzelnen Prozentwerte verteilt, hängt natürlich von eurer eigenen Verteilung des gesamten Depots ab. Empfehlenswert ist allerdings jeden einzelnen Wert der Rubrik nicht viel mehr als ein Drittel des gesamten Budgets zur Verfügung zu stellen. Wenn ihr der Rubrik Rohstoffe zum Beispiel 15% zugeteilt habt, dann könnt ihr Aufteilung wie folgt vornehmen:

Aktien + Fonds auf Rohstoffbasis = 5%
Dabei würde ich dem risikovolleren Wert immer etwas weniger zuteilen. Also Aktien dann 2% und Fonds 3%.

Gold = 5%
Die interne Aufteilung bei der Goldposition könntet ihr hälftig auf Münzen 3% und BullionVault 2% aufteilen.

Silber = 5%
Auch beim Silber könnt ihr die Prozente aufteilen. Wenn ihr weniger physische Silbermünzen sammeln wollt dann verteilt bei Münzen 1% und bei BullionVault 4%.

Ihr könnt aber auch jede andere beliebige Verteilung vornehmen. Wichtig: Ihr könnt natürlich auch nur so viele Prozente verteilen, wie ihr der gesamten Rubrik zugeteilt habt.

Beim oben genannten Beispiel würdet ihr von eurem gesamten verfügbaren Kapital nur 5-6% bei BullionVault und bis zu 4% in physische Edelmetalle in Münzform investieren. Der Rest eurer Rohstoff-Geldanlagen befindet sich in Fonds und Aktien. Jeder Posten für sich betrachtet, stellt nur ein kleines Risiko dar. 85% eures Geldes solltet ihr in alternativen Anlageformen, die unabhängig vom Rohstoffmarkt sind, unterbringen.

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Wenn ihr nun in die Situation kommt euch von Teilen eurer Rohstoffwerte zu trennen, dann könnt ihr bequem die ein oder andere Münze bei Ebay verkaufen und bei größeren Umschichtungen schnell beliebige Mengen auf Knopfdruck bei BullionVault zum Verkauf stellen.

Nutzt die Möglichkeit die euch BullionVault bietet. Ihr könnt auf der Handelsplattform Gold und Silber rund um die Uhr schnell veräußern. Dabei zahlt ihr keine Mehrwertsteuer und wenn ihr eure Schätze länger als ein Jahr gehalten habt, müsst ihr auch keine Abgeltungssteuer auf die Kursgewinne zahlen. Das ist zum Beispiel ein großer Nachteil beim Xetra-Gold. Hier wird auf Kursgewinne immer Abgeltungssteuer fällig.

Ich halte es in meinem Depot mittlerweile so, dass ich zuerst meine Schätze bei BullionVault verkaufe bis mein Depot dort leer ist. Erst dann, falls ich weitere Verkäufe tätigen möchte, würde ich meine physischen Gold und Silber Münzen bei Ebay verkaufen.

Im letzten Artikel dieser Artikelserie, möchte ich euch noch das Edelmetallhandbuch vorstellen.