In den letzten 5 Artikeln habe ich euch den Börsenbrief “The Bullboard” näher vorgestellt. Heute fasse ich sämtliche Artikel zusammen. Meiner Meinung nach liegen die Vorteile auf der Hand. Das wichtigste was ein Kleinanleger braucht sind fundamentale Informationen zu bestimmten Aktien die er kennt und deren Geschäftsmodell versteht. Die Anlagestrategie sollte langfristig ausgelegt sein und die Transaktionen sollten außerbörslich bekanntgegeben werden. Nur so kann man sich mit dem Research selbst befassen und seine eigenen Trading-Ideen daraus ableiten.

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Schlussendlich kann jeder die Entscheidung treffen was er mit einer Empfehlung macht. Ich lese den Börsenbrief nun schon sehr lange und kenne die anfängliche Skepsis. Eine Finanzpublikation muss sich das Vertrauen eines Anlegers immer erst erarbeiten. Daher schlage ich vor, lest euch das Probemagazin durch und entscheidet dann selbst.

“The Bullboard” erzählt keine Märchen

Dieser Börsenbrief hilft beim privaten Vermögensaufbau

Der Börsenbrief bietet aber noch mehr

Der Börsenbrief “The Bullboard” beinhaltet auch ein reales Musterdepot

Ein Börsenbrief der für jeden bezahlbar ist