Übersicht der Reich-mit-Plan.de MusterdepotsEs gibt heute wieder Unternehmens-Nachrichten, News, Quartalszahlen, Analystenkommentare, Chartanalysen und viele weitere interessante Verweise aus den letzten vier Wochen.

Im ersten Teil des Artikels werden alle Dividenden Aktien besprochen, welche im Moment ein Signal im Sinne der Dividenden-Alarm Strategie generieren. Im zweiten Teil sind für alle Leser die Meldungen der restlichen Aktien aufgelistet. Auch das Research Team von TraderFox hat eine Aktie besprochen.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

In diesem Artikel präsentiere ich alle signifikanten und wichtigen News der letzten vier Wochen zu meinen Musterdepot-Aktien. Facebook-Gruppe AktienanalysenDie Aktien aus der Trading-Rubrik werden direkt in der jeweiligen Monatsauswertung besprochen.

Wenn du an umfangreichen Artikeln und Analysen zu zahlreichen anderen Unternehmen interessiert bist, dann kann ich dir unsere Facebook Gruppe Aktienanalysen empfehlen. Hier werden ausschliesslich qualitative Artikel gepostet und der Small-Talk hält sich deutlich in Grenzen. Zu jeder Aktie gibt es hier nur einen Hauptartikelt den du bequem abonnieren kannst. Sobald ein neuer Artikel zur jeweiligen Aktie erscheint, erhältst du bei Facebook eine Benachrichtigung.

Einzelwertbetrachtung - Dividenden-Alarm
Einzelne Aktien aus den Musterdepots generieren im Moment ein Dividenden-Alarm Signal. Die Einzelauswertungen dieser Aktien ist nur für Blogleser mit einer Dividenden-Alarm Mitgliedschaft sichtbar.

In der heutigen Auswertung gibt es Neuigkeiten zu 4 Dividenden Aktien.

Aktuelles vom TraderFox Live Trading
Dividenden Aktien Analyse vom TraderFox Research TeamDas TraderFox Research Team hat sich zur Disney Aktie geäußert.

Der Medien- und Entertainment-Konzern bietet eine der interessantesten Storys auf dem US-Markt,. Mit bekannten Marken wie Star Wars, Marvel, Pixar, Disney uvm. verfügt Walt Disney über ein einzigartiges Markenportfolio, dass dem Konzern seit Jahrzehnten eine solide Umsatz- und Ergebnisbasis an der Kinokasse, bei den Themenparks und im Merchandising-Segment beschert. Bereits im Schlussquartal des abgelaufenen Fiskaljahres 2018/19 hatte man bereits mit einem bereinigten EPS von 1,84 USD je Aktie die Konsenserwartungen von 1,55 USD deutlich hinter sich gelassen. Auch der Auftakt im neuen Kalenderjahr gestaltet sich mit den Kino-Blockbustern “Captain Marvel” und dem Zeichentrick-Abenteuer Dumbo vielversprechend zumal man mit “Avengers Endgame” und der zum Jahresende anstehenden neuen Star Wars-Episode weitere Erfolgsgaranten in der Kino-Pipeline hat.

Mit der kürzlich abgeschlossenen Übernahme großer Teile des Medienkonglomerats 21Century Fox ist Walt Disney nun im Begriff, zu einem neuen globalen Player im Medien- und Entertainment-Segment aufzusteigen. Die Weichen hat Walt Disney mit dem geplanten Launch des neuen Streaming-Angebots Disney+ bereits gestellt, wobei der Medienkonzern im Rahmen seines gestrigen “Investors Day” erstmals Details zur geplanten Streaming-Offensive veröffentlicht hat:

Demnach will man mit dem neuen Streaming-Angebot Disney+ ab, November in den USA an den Start gehen, wobei der Einführungspreis mit 6,99 USD bzw. 69,99 USD pro Jahr sehr moderat ausfällt. Walt Disney positioniert sich damit als neuer, aggressiver Player im Megamarkt für Streaming-Angebote, zumal Konkurrenten wie Netflix nach den jüngst angekündigten Preiserhöhungen derzeit mit einem Abo-Preis von 9 bis 13 USD über dem neuen Disney+-Angebot liegen. Die strategische Marschrichtung von Walt Disney ist damit klar vorgegeben und besteht darin, sich schnell eine weltweit signifikante Nutzerbasis aufzubauen. CEO Bob Iger peilt dabei bis 2024 weltweit 60 bis 90 Millionen Disney+-Abonnenten an. Diese konzerneigenen Schätzungen dürften sich als sehr konservativ erweisen, zumal Analysten im Vorfeld der Präsentation bereits Abonnentenzahlen oberhalb der Marke von 100 Millionen-Marke in Aussicht gestellt hatten.

Unklar bleibt die weitere Strategie um die übrigen Premium-Streaming-Services rund um den Pay-Sportkanal ESPN+ (4,99 USD/ Monat) und dem mittlerweile mehrheitlich kontrollierten Streaming-Dienst Hulu (7,99 USD/ Monat). Walt Disney ließ auf der Konferenz durchblicken, dass es hier mittelfristig neue Bundle-Angebote in Verbindung mit dem neuen Disney+-Channel geben wird. Konkrete Angaben zur preislichen Ausgestaltung blieb man jedoch schuldig.

Was Walt Disney attraktiv macht, ist die auch nach dem deutlichen Kursanstieg nach wie vor attraktive fundamentale Bewertung. Aktuell liegen die Konsenserwartungen bei einem EPS von 6,74 USD je Aktie in 2020. Damit errechnet sich aktuell ein 202er KGV von knapp 19.

Die ersten Reaktionen der Analystengemeinde auf das neue Streaming-Konzept von Walt Disney fallen positiv aus. So hat JPMorgan die Einstufung mit “Overweight” eingestuft und die Aktie mit einem Kursziel von 137 USD neu in sein Coverage aufgenommen.

Weitere News:
Chartanalyse Walt Disney: Content is King – doch ist dies wirklich ausreichend? Disney startet Frontalangriff auf Netflix. Disney bringt Übernahme von Fox für 71 Milliarden Dollar zum Abschluss. Disney: Hulu kauft 10% Anteil an Hulu von Warner Bros.

Allianz zahlt Dividende in Rekordhöhe an Aktionäre. Fundamental und charttechnisch richtig gut.

Chartanalyse BASF: Chemiekonzern mit 45%igem Kurspotenzial! BASF-Chef warnt: “Die Chinesen haben ein langes Gedächtnis. Sie wollen uns schlagen”. BASF: Das sind starke Zahlen. BASF: 5 Fakten zur Dividende.

Fresenius-Aktie: Kleinere Übernahmen 2019, größere erst 2020?

McDonald’s übernimmt KI-Startup für mehr als 300 Millionen.

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Rio Tinto: Resolution sei möglicherweise die wertvollste Wachstumsoption für den Bergbaukonzern in Bezug auf die Aussichten für den Kapitalwert.

Dividendenliebling Roche: Ärger bei der geplanten Übernahme von Spark Therapeutics – was macht die Aktie?

Siemens-Chef Kaeser verhandelt mit Mitsubishi über Kraftwerks-Joint-Venture. Siemens: Das könnte ganz schnell gehen. Siemens: Mega-Kooperation mit VW und Amazon – das bringt neuen Schwung. Chartanalyse Siemens: Der Big-Picture Breakout steht bevor – dank namhafter Kooperationen!

Sixt: Mit Turbo auf der Überholspur.

TAG Immobilien: Operatives Konzernergebnis schlägt Erwartungen!