Dividenden Blog Rückblick – Kalenderwoche 44 / 2022 Einfacher als wie im Oktober kann die Börse gar nicht laufen. Ganze 6,5% konnte mein Depot zulegen und erzielt nun auf Jahressicht wieder ein positives Ergebnis. Meine vollständige Depotauswertung findet ihr untenstehend im Dividenden-Alarm Absatz. Der November startet erstmal sehr verhalten, aber es gab auch schon eine FED Sitzung und am 8. November stehen noch die Zwischenwahlen an. Ob sich dann eine Jahresendrally entfaltet muss sich erst zeigen.

Viel Zeit bleibt nicht mehr, wenn wir davon ausgehen, dass ab Mitte Dezember sich ein Großteil der Marktteilnehmer ins den Jahreswechselurlaub verabschiedet. Auch ich kümmere mich in der Zeit um den Jahresabschluss und um die Planung des nächsten Jahres.

Smartbroker DIE Alternative zu Trade Republic: Ab 0 Euro pro Order

Schatzmeister
Am Donnerstag gab es die vorletzte Folge des Schatzmeister Talks in diesem Jahr. Wir über Assets und Aktien gesprochen, die sich im aktuellen Umfeld gut behaupten. Ab Donnerstag kommender Woche wird unser Livetalk auch wieder im Podcast und auf YouTube abrufbar sein.

Dividenden Erhöhungen
Wer sein Depot auf Erträge optimiert hat, der wird sich immer sehr freuen, wenn seine Unternehmen regelmäßig die Dividenden anheben. Die Dividendensaison kennt jeder. zwischen April und Juli schütten die meisten europäischen und einmal-im-Jahr Zahler ihre Dividenden aus. Aber aktuell befinden wir uns auch in einer Dividendensaison. Diese geht bis in den Februar hinein. Hier legen die Unternehmen fest, wie hoch die künftigen Dividenden sein werden. Wie erwartet haben viele Öl-Konzerne ihre Dividenden angehoben, aber ihren Fokus auch mehr auf Aktienrückkäufe gelegt. Dies gibt ihnen mehr Spielraum individuell Cash an die Aktionäre zu zahlen. Ein höheres Dividendenversprechen sollte dann schon nachhaltig sein, wenn man sie auch in den kommenden Monaten und Jahren zahlen möchte.

Eine Überraschung gab es allerdings in meinem Depot. Unilever hat seine Dividende nicht mehr angehoben und verliert damit den Status eines Dividenden Aristokraten. Unterm Strich ist das nicht weiter wild, Unilever geht es gut, befindet sich aktuell in einer Restrukturierungsphase und wird die Dividende auch normal fortführen können. Warum man sich hier entschieden hat die Dividende um nicht einen Kleinstbetrag zu erhöhen, werden wir wohl nie erfahren. Bitte nicht falsch verstehen, aber für erfolgsverwöhnte Alt-Aktionäre die seit vielen Jahren jährliche eine kleine Dividendenerhöhung erhalten haben, ist das schon ein wenig ärgerlich. Aber keine Erhöhung bedeutet auch weiterhin eine sehr solide Dividenden Kontinuität und darauf liegt auch mein Fokus.

Die Anleger fürchten, den Wendepunkt zu verpassen
Im FREE Telegram Kanal habe ich meinen Followern einen Artikel verlinkt der beschreibt mit welchen Problemen Anlegern in einer Bärenmarktrally konfrontiert sind. 43% haben angegeben, dass sie sich schwer tun den Wendepunkt zu erkennen. Ich finde, dass dies gar nicht so wichtig ist. Mir hilft dabei mein Dividenden-Alarm Indikator. Meinen Kommentar dazu, kannst du hier lesen.

Wenn du aktiv die Ergebnisse deiner Anlagestrategie verbessern willst, lade ich ich ein den Dividenden-Alarm näher kennenzulernen. Investiere endlich erfolgreich an der Börse und informiere dich jetzt auf Dividenden-Alarm.denur hier gibt es das Original!

Termin der nächsten Blog-Pause:
Nach der unterjährigen Blog-Pause ist vor der Jahreswechsel-Blog-Pause. Gerade in den ruhigen Börsenzeiten zwischen den Jahren lege ich auch hier im Blog eine Pause ein. Wir werten nur die wöchentlichen Auswertungen für die Mitglieder aus. Der Dividenden-Alarm Indikator wird weiter jeden Tag aktualisiert und der Telegram-Support für die Mitglieder läuft auch normal weiter. Lediglich der Blog und der FREE Telegram Kanal ruhen, sowie die Mailanfragen von Nicht-Mitgliedern dauern eine Zeit bis zu ihrer Beantwortung. Aber gut, es ist dann Weihnachten und Jahreswechsel und jeder hat sicherlich andere wichtige Dinge zu tun.
12. Dezember 2022 bis 13. Januar 2023

Im Mitgliederbereich / Telegram Kanal gab es seit dem letzten Wochenrückblick jede Menge Themen und Aktien die wir besprochen haben. Hier eine Übersicht:
20 Experten – 20 Musterdepots, Update zu Fresenius, Intel Quartalszahlen, Warum ist Freenet meine größte Position? Aktienanalyse Medtronic, Update Telegram Archiv 2021, Kontakt Möglichkeit, Rio Tinto Börsenhandelsplatz, Aktienanalyse Edison International, 5 Werte die ich heute kaufen würde.

Zu guter Letzt wie immer auch die Info zu meinem FREE Dividenden-Alarm Kanal bei Telegram. Hier teile ich alle Links zu neu veröffentlichten Inhalten und zeige interessierten Lesern wie mein Dividenden-Alarm funktioniert. Die Inhalte des Kanals werden deutlich zuverlässiger verteilt, als beim Newsletter. Mittels Push-Technik wirst du zu 100% informiert, wenn neuer Content erscheint.

Viele Grüße von Koh Phangan.

Unterschrift Alex

Aktuelle Angebote für dein Depot

Übrigens es gibt eine Alternative zu Trade Republic. Die Kosten sind unschlagbar, denn der Preis je Order beträgt ab 0 Euro und es braucht nicht zwingend ein mobiles Endgerät. Dazu kann hier alles gehandelt werden wie Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate sowie Optionsscheine und es gibt einen Wertpapierkredit mit unschlagbar günstigen Konditionen. Dazu können bis zu 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag gehandelt werden und auch ETF-Sparpläne sind kostenfrei abschließbar. Aber vergleiche selbst.

Depot VergleichsrechnerWenn du dein Depot zu einer anderen Depotbank wechselst, winkt dir oftmals ein satter Wechselbonus. Banken lassen sich meist nicht lumpen und locken mit interessanten Wechselprämien. Frage vor einem Wechsel unbedingt nach.

In meinem Artikel Wie du mit einer Depotübertragung Prämie kassieren kannst zeige ich dir aber noch etwas viel wichtigeres. Es macht nämlich durchaus Sinn, sich für unterschiedliche Aktien im Depot auch verschiedene Depots anzulegen. Gerade bei ausländischen Aktien oder auch bei Sparplänen, machen oft nur ganz bestimmte Depots Sinn. Schaue jetzt in meinem Artikel nach und erfahre welche Depots für deine Aktien geeignet sind.

divider

Dividenden-Alarm

Der Oktober wurde nach dem März dann doch noch der zweitbeste Monat in diesem Jahr. Ganze 6,5% ging es nach oben und damit bin ich wieder in der Pluszone gelandet. Es wird nun nochmal spannend in den letzten 2 Monaten. Über ein positives Jahresergebnis würde ich mich wirklich sehr freuen.

Im Benchmark-Vergleich liege ich aktuell auf 4. Platz. Die ersten beiden Plätze belegen weiterhin der sehr starke Invesco S&P (+11,3%) sowie der SPDR S&P (+1,9%).

Ein Hinweis zu den beiden Grafiken. Diese zeigen nur die Wertentwicklung im Depot meines Brokers. Andere Vermögensassets wie P2P, Krypto und Cash außerhalb des Depots finden hier leider keine Berücksichtigung. Dennoch kommt die Auswertung im Moment sehr nah an mein Gesamtergebnis heran. In meinem Benchmark-Vergleich wird die Verbesserung zum Vormonat in Prozentpunkten angezeigt, daher sind die Werte nicht vergleichbar.

Im blau hinterlegten Dividenden-Alarm Menü findest du die Blogseite auf der ich jeden Monat mein Depot auswerte. Neben meinen Erläuterungen, wie ich meine Werte ermittle, findest du auf dieser Unterseite auch die Auswertungen der letzten Jahre.

Kurz noch wie immer ein kurzer Disclaimer. In meiner Auswertung werte ich immer das laufende Jahr aus. Es geht nicht nur um einen einzelnen Monat, sondern in der heutigen Auswertung schauen wir uns die Depotentwicklung vom Jahresbeginn bis zum Ende des Vormonats an. Am Jahresende haben wir dann einen Blick über das gesamte Jahr und können anhand der kumulierten Werte auch unterjährig die Entwicklung verfolgen.

Kommen wir nun zum Vergleich mit den alternativen Dividenden-ETFs und Indizes. Zuvor möchte ich noch die Top und Flops des letzten Monats auflisten. Die Werte zeigen die Entwicklung der einzelnen Aktien im letzten Monat und nicht die Gesamtperformance meiner bestehenden Depotposition.

Top & Flops

Top 3

Phillips 66 +28%
Exxon +25%
Chevron +21%

Flop 3
TAG Immobilien -23%
DIC Asset -8%
BHP Group -3%

Insgesamt haben im letzten Monat nur 7 Werte ein negatives Ergebnis erzielt.

Performance-Vergleich

Wie ihr an der untenstehenden Grafik sehen könnt, liege ich im Vergleich mit meinen Benchmark Werten aktuell an vierter Position. Der Invesco S&P belegt den 1. Platz und zeigt sich absolut stark in seiner Performance.

Bei den Dividenden-ETFs führt der Invesco S&P mit einem Gesamtergebnis von +11,3% vor dem SPDR S&P mit einem Ergebnis von +1,9%.

Im Vergleich mit den Indizes liege ich weiterhin mit großem Abstand an 1. Stelle vor dem S&P 500 mit einem Ergebnis von -5,3%. Den 3. Platz belegt der Dow Jones 30 mit einem Ergebnis von -8,6%.

Welche Performance hast du in den bisherigen Monaten des Jahres erzielt?