Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 30 / 2021 Hallo zusammen, ich melde mich zurück aus meiner Blogpause. Mitten im Sommer oder wie ihr das Wetter bei euch bezeichnen wollt, starten wir wieder mit Content hier im Blog. Die Pause brauchte ich weniger um mich in den Liegestuhl am Pool zu legen, sondern um mal den Kopf freizubekommen von der täglichen Routine. So halte ich die Lust und Laune hoch, mein Projekt langfristig und mit einer gewissen Qualität fortzuführen. Daher freue ich mich nun sehr, dass es jetzt bis Mitte Dezember wieder weitergeht und ich habe auch gleich ein paar Änderungen mitgebracht. Meine Stimmung ist sehr gut, was auch am positiven Börsenverlauft liegt. Hier werde ich am Wochenende die Monatsauswertung machen und ich bin aktuell doch etwas überrascht, dass es ein positiver Monat wird.

Smartbroker DIE Alternative zu Trade Republic: Ab 0 Euro pro Order

Beginnen wir mit ein paar kleineren Änderungen. Dieser Wochenrückblick sowie der 14-tägige Newsletter werden in Zukunft vom Inhalt her aufgeteilt. Es war ja bisher so, dass ich hier Links von zuletzt veröffentlichtem Content geteilt habe. Allerdings immer mit einer Verzögerung von 14 Tage. Das missfiel einigen Leser, zurecht. Neuer Content sollte sofort publiziert und geteilt werden, dass sehe ich auch so. Daher wird dieser Teil hier im Wochenrückblick sowie im Newsletter reduziert und dafür habe ich einen neuen und kostenfreien Telegram Kanal eingerichtet. Wichtiger Punkt: Es ist ein Kanal und keine Gruppe, was bedeutet, nur ich stelle dort gelegentlich Content ein und niemand sollte sich durch unzählige Diskussionskommentare gestört führen.

Im FREE Dividenden-Alarm Kanal werde ich den neusten Content teilen und auch rund um meine Dividenden-Alarm Strategie Insides aus dem Mitglieder-Content zur Verfügung stellen – allerdings zeitverzögert und gekürzt. Die Inhalte des Kanals werden zudem deutlich zuverlässiger verteilt, als beim Newsletter. Mittels Push-Technik wirst du zu 100% informiert, wenn neue Posts erscheinen. Beim Newsletter war eine Zustellung leider nicht garantiert. Ich hoffe die Aufteilung kommt euch entgegen und wir sehen uns gleich drüben im Telegram Kanal.

Da heute der letzte Börsentag im Monat Juli ist, werde ich am Wochenende wieder meine Depotauswertung erstellen und für den Blog hier aufbereiten. Mit dem Endergebnis bin ich etwas überrascht. Dazu könnt ihr euch die Performance Grafik meines Brokers anschauen.

Mitte des Monats sah die Performance überhaupt nicht gut aus und der Verlust war in absoluten Zahlen ca. 3x so hoch wie im Vormonat. Ich hatte den Monat Juli bereits abgeschrieben. Aber dann begann die Quartalssaison und wie ihr sehen könnt, drehte mein Depot stark in die Pluszone. Im Chart noch nicht zu sehen sind die Tage 29. sowie der 30. Juli. Aber wenn heute nichts sonderliches passiert, dürfte ich sehr zufrieden mit dem Monatsabschluss sein.

Am besten gefallen haben mir die Quartalszahlen der Rohstoffkonzerne, die ja in meinem Depot übergewichtet sind. Durch die Bank weg wurden sämtliche Ergebnisse stark übertroffen. Besser noch, es hagelte massiv Dividendenanhebungen, Sonderdividenden sowie Aktienrückkaufprogramme. Mein diesjähriges Dividendenwachstum wird dadurch deutlich nach vorn gebracht und übertrifft jetzt schon meine anfänglichen Schätzungen. Dabei rechne ich mit einem weiteren Geldregen, denn einige Konzerne werden ihre Quartalszahlen noch veröffentlichen.

Hier ein paar Beispiele: Royal Dutch Shell erhöht die Dividende von 0,1735 USD auf 0,24 USD. Rio Tinto erhöht die Zwischendividenden von 1,55 USD auf 5,61 USD. Total will künftig einen Teil seiner Einnahmen bei einem Ölpreis über 60 US-Dollar pro Barrel in den Rückkauf eigener Aktien stecken – was der Performance meines Optionsscheines zu gute kommt. BP und BHP Billiton berichten in Kürze und auch die US-Öl-Konzerne werden noch in diesem Jahr ihre neuen Dividenden berichten. Es bleibt spannend.

Termin der nächsten Blog-Pause:
13. Dezember 2021 bis 14. Januar 2022

Liebe Grüße von Koh Phangan.

Unterschrift Alex

divider

Aktienerträge in der eigenen UG steueroptimiert thesaurieren

Eine häufige Frage die mich erreicht ist die, ob ich mein Kapital in einer Kapitalgesellschaft organisiert habe. Nein habe ich nicht, da sich dies für mich und meine Situation nicht rechnet. Aber, es gibt durchaus auch Optionen dies in Deutschland praktisch umzusetzen. Hilfreich ist hier das Buch, welches ich euch heute kurz vorstellen möchte. Die Sparschwein-UG, das einzige E-Book im deutschsprachigen Raum, dass die Gründung und den Betreiben einer sogenannten UG & atypisch Still für die private Vermögensverwaltung beschreibt und zudem detailliert auf die Aktienanlage in dieser Konstruktion eingeht. Vorteile ergeben sich im Wesentlichen aus der 95%igen Steuerfreiheit sowie einer lediglich 15,8%igen Besteuerung von Dividenden bei gleichzeitig vollem Werbungskostenabzug.

Jetzt die Inhalte anschauen

divider

Aktuelle Angebote für dein Depot

Übrigens es gibt eine Alternative zu Trade Republic. Die Kosten sind unschlagbar, denn der Preis je Order beträgt ab 0 Euro und es braucht nicht zwingend ein mobiles Endgerät. Dazu kann hier alles gehandelt werden wie Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate sowie Optionsscheine und es gibt einen Wertpapierkredit mit unschlagbar günstigen Konditionen. Dazu können bis zu 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag gehandelt werden und auch ETF-Sparpläne sind kostenfrei abschließbar. Aber vergleiche selbst.

Depot VergleichsrechnerWenn du dein Depot zu einer anderen Depotbank wechselst, winkt dir ein satter Wechselbonus. Banken lassen sich meist nicht lumpen und locken mit interessanten Wechselprämien.

In meinem Artikel Wie du mit einer Depotübertragung Prämie kassieren kannst zeige ich dir aber noch etwas viel wichtigeres. Es macht nämlich durchaus Sinn, sich für unterschiedliche Aktien im Depot auch verschiedene Depots anzulegen. Gerade bei ausländischen Aktien oder auch bei Sparplänen, machen oft nur ganz bestimmte Depots Sinn. Schaue jetzt in meinem Artikel nach und erfahre welche Depots für deine Aktien geeignet sind.