Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 34 / 2021 Wir haben noch zwei Börsentage im August und mein Depot kann sich nicht entscheiden, wie es den Monat abschließen will. Aktuell steht ein kleines Plus vor dem Ergebnis und dank des FED-Termins am Freitag, gabs noch mal eine ordentliche Erholung. Alles in allem, rechne ich mit einem kleinen Plus im August. Viel wichtiger für mich sind der August und der September aber aus einem anderen Grund. Dazu gleich mehr im Wochenrückblick.

Dazu möchte ich euch heute einige kostenfreie Telegram Kanäle meiner Kollegen vorstellen und euch etwas darüber erzählen, was so mein Doing in meinem Depot derzeit ist. Denn neben dem Kauf oder Verkauf von Aktien, gibt es noch jede Menge andere Dinge zu tun, die man sonst auf die lange Bank schiebt. In diesem Sinne, habt einen schönen Sonntag.

Smartbroker DIE Alternative zu Trade Republic: Ab 0 Euro pro Order

Der August und der September zählen bei mir traditionell zu den stärksten Dividendenmonaten. Allerdings erst seit der Kaufphase Ende 2018. So konnte ich im Jahr 2019 18% meiner Dividendenzahltage in diesen beiden Monaten verbuchen und hier habe ich auch gut 19% meiner Dividendenerträge erhalten. Im letzten Jahr gab es hier 19% meiner Dividendenzahltage und bereits 22% meiner Dividendenerträge.

In diesem Jahr werden diese Werte nochmals gesteigert. 20% meiner Dividendenzahltage liegen nun in diesen beiden Monaten und bei den Erträgen rechne ich mit gut 24% meiner Dividendenerträge.

Der Grund ist schnell gefunden. Meine Rohstoffwerte wie Rio Tinto, BHP Billiton sowie die Öl-Werte schütten in dieser Zeit ihre Dividenden aus. Die beiden erstgenannten schütten sogar hohe Sonderdividenden aus. Für mich ist die Kenntnis über die erwarteten Dividenden wichtig, damit ich meine Cashflow-Planung besser aufstellen kann.

Die restlichen Monate Oktober und November sind traditionell eher unterdurchschnittlich was die Erträge angeht. Der Dezember ist dann nochmal ein durchschnittlicher Dividendenmonat. Und spätestens dann, mache ich mich wieder an die Dividendenplanung für das Jahr 2022.

Wo wir gerade beim Thema Cashflow sind. Im Moment ist ja nicht so viel los an der Börse und daher verbringe ich auch nicht viel Zeit mit Aktien und Research. Aktuell tausche ich mich gerade mit meinen Mitglieder zu anderen Themen aus. Wir nutzen die börsenschwache Zeit und arbeiten an unseren Depot. Wir erstellen und überprüfen unsere Depotstruktur und versuchen sie besser auszurichten.

Mich interessiert dazu noch, wie sich mein Cashflow entwickelt. So kann ich eingegangene Erträge verbuchen und statistisch erfassen. Mich interessiert aber auch, wie viel Cashflow ich in den nächsten 6 Monaten aus welchen Einkommensquellen zu erwarten habe. Dies hilft mir zum einen die Rückzahlung meines Fremdkapitals besser zu planen und auf der anderen Seite weiß ich dann auch, wie viel Cash ich wieder zum investieren haben werde. Daraus kann ich ermitteln, in welchen Branchen ich nach neuen Werten suchen kann.

Ich kann mir bereits Gedanken machen, welche meiner bestehenden Werte ich gern aufstocken würde und von welchen Werten ich bereits genug Aktien halte. Es ist auch ein leichtes zu simulieren, wie viel mehr Dividende ich erhalten werden, wenn ich meine Liquidität wieder investieren würde.

Es sind oft nur kleine Berechnungen, Simulationen und Änderungen im Depot, aber gerade hierfür braucht es oft Zeit und die habe ich ja aktuell. Zudem macht es mir unheimlich viel Spaß mit all den Zahlen und Daten herumzuspielen.

Worum ich mich als nächstes mal kümmern mochte ich meine Portfolio Optimierung. TraderFox hat dazu ein neues Tool Aktien Portfolio herausgebracht, womit ich mich nun mal eingehend beschäftigen möchte. Dazu muss ich in meiner Vermögenstabelle neue Spalten anlegen um die Ergebnisse besser vergleichen zu können.

Wie versprochen habe ich euch mal ein paar kostenfreie Telegram Kanäle / Gruppen rausgesucht. Vielleicht kennt ihr sie noch nicht und wollt mal reinschauen. Ich persönlich bevorzuge Kanäle, da hier keine Diskussion stattfindet und nur Informationen geteilt werden.

Holly der DividendenBackpacker berichtet auf seinem Kanal über Dividenden, P2P und seine Kryptoinvestments DividendenBackpacker

Auch Luis Pazos hat eine Gruppe bei Telegram ins Leben gerufen. Hier dreht sich alles um Hochdividenden und REITs. Einkommensinvestoren

Dich interessieren News rund um die P2P-Szene? Dann bist du bei Lars Wrobbel seinem Telegram Kanal gut aufgehoben. Passives Einkommen mit P2P

Das TraderFox-Team versendet täglich mehrere Trading-Inspirationen. TraderFox

Zu guter Letzt wie immer auch die Info zu meinem FREE Dividenden-Alarm Kanal bei Telegram. Hier teile ich alle Links zu neu veröffentlichten Inhalten und zeige interessierten Lesern wie mein Dividenden-Alarm funktioniert. Die Inhalte des Kanals werden deutlich zuverlässiger verteilt, als beim Newsletter. Mittels Push-Technik wirst du zu 100% informiert, wenn neuer Content erscheint.

Liebe Grüße von Koh Phangan.

Unterschrift Alex

divider

Aktienerträge in der eigenen UG steueroptimiert thesaurieren

Eine häufige Frage die mich erreicht ist die, ob ich mein Kapital in einer Kapitalgesellschaft organisiert habe. Nein habe ich nicht, da sich dies für mich und meine Situation nicht rechnet. Aber, es gibt durchaus auch Optionen dies in Deutschland praktisch umzusetzen. Hilfreich ist hier das Buch, welches ich euch heute kurz vorstellen möchte. Die Sparschwein-UG, das einzige E-Book im deutschsprachigen Raum, dass die Gründung und den Betreiben einer sogenannten UG & atypisch Still für die private Vermögensverwaltung beschreibt und zudem detailliert auf die Aktienanlage in dieser Konstruktion eingeht. Vorteile ergeben sich im Wesentlichen aus der 95%igen Steuerfreiheit sowie einer lediglich 15,8%igen Besteuerung von Dividenden bei gleichzeitig vollem Werbungskostenabzug.

Jetzt die Inhalte anschauen

divider

Aktuelle Angebote für dein Depot

Übrigens es gibt eine Alternative zu Trade Republic. Die Kosten sind unschlagbar, denn der Preis je Order beträgt ab 0 Euro und es braucht nicht zwingend ein mobiles Endgerät. Dazu kann hier alles gehandelt werden wie Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate sowie Optionsscheine und es gibt einen Wertpapierkredit mit unschlagbar günstigen Konditionen. Dazu können bis zu 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag gehandelt werden und auch ETF-Sparpläne sind kostenfrei abschließbar. Aber vergleiche selbst.

Depot VergleichsrechnerWenn du dein Depot zu einer anderen Depotbank wechselst, winkt dir ein satter Wechselbonus. Banken lassen sich meist nicht lumpen und locken mit interessanten Wechselprämien.

In meinem Artikel Wie du mit einer Depotübertragung Prämie kassieren kannst zeige ich dir aber noch etwas viel wichtigeres. Es macht nämlich durchaus Sinn, sich für unterschiedliche Aktien im Depot auch verschiedene Depots anzulegen. Gerade bei ausländischen Aktien oder auch bei Sparplänen, machen oft nur ganz bestimmte Depots Sinn. Schaue jetzt in meinem Artikel nach und erfahre welche Depots für deine Aktien geeignet sind.