Vergessenes Erbe – Nach 40 Jahren ist ein Aktienpaket 130 Millionen $ wert
Es soll noch mal jemand sagen, „Buy and Hold“ lohnt sich nicht. Anthony Miele Jr. war ein erfolgreicher Geschäftsmann in New Jersey. Der 39-jährige war an mehreren Abwasseraufbereitungs- und Müllfirmen beteiligt. Er besaß ferner ein Aktienpaket der Investmentfondsfirma Franklin Templeton im Wert von 16.000 Dollar. Es handelte sich damals um 4.000 Aktien. Der Kurs dümpelte seinerzeit bei vier Dollar, eine Krise belastete die Finanzfirma.
So einfach kann Börse sein.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Diese Immobilien-Aktien sollten Sie im Depot haben
Geldanleger müssen kein Haus bauen, um am deutschen Immobilienboom teilzuhaben. Aktien von Immobilienunternehmen legten eine beachtliche Rally hin. Welche Papiere noch nicht überbewertet sind.
Immobilien-Aktien lassen sich viel präziser in ein Depot integrieren als eine ganzes Haus.

Geringer Aktienbesitz – Deutsche verschenken ihr Vermögen
Trotz der nun schon mehrjährigen Hausse an den Börsen haben sich 2014 viele Deutsche von ihren Aktieninvestments getrennt. Das Deutsche Aktieninstitut nennt diese Entwicklung besorgniserregend und spricht von „verschenktem Vermögen“.
Und das tun die Deutschen schon seit Jahrzehnten