Auf dem Finanzportal Telebörse.de wurde am 21. Mai ein Artikel über die aktuelle Sparquote der Deutschen veröffentlicht. Interessant ist die Feststellung, dass das deutsche Volk aufgrund der Finanzkrise und dem Druck auf dem Arbeitsmarkt dazu übergeht immer mehr zu sparen. Mittlerweile ist Deutschland die Nation der Welt, in der die Menschen mit Abstand am meisten sparen.

Auf der einen Seite sind wir an der Spitze und auf der anderen Seite eher ein Schlusslicht, denn die Förderung des privaten Vermögensaufbaus mit Aktien oder Fonds ist leider nicht wirklich vorhanden. Da machen es die USA ihren Bürgern deutlich einfacher. In Deutschland werden Kapitalanleger, egal welche Produkte sie haben, immer aufs neue geschröpft.

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Von Januar bis März 2010 hat jeder von Ihnen im Durchschnitt 15,2% des verfügbaren Einkommens auf die hohe Kante gelegt. Saisonbereinigt sind es 11,6%. Dies geht zwar zu Lasten des Konsums und des Wirtschaftswachstum, aber am Ende muss jeder auf sich und nicht auf andere schauen. Deutschland ist nicht ohne Grund eine Weltwirtschaftsmacht. In der Eurozone sogar an Platz 1! Ein reiches Land muss also auch reiche Bürger haben. Und glauben Sie mir, es gibt genug Deutsche die für Sie den Konsum mit ankurbeln. Das sind alle diejenigen die nicht Reich-mit-Plan lesen.

Laden Sie sich jetzt die aktuelle Vermögenstabelle runter!

Wenn Sie also die Absicht haben endlich reich zu werden, dann müssen Sie auch mehr tun als der Durchschnittsbürger. Lesen Sie sich daher bitte nochmals meine Artikel zum Thema Sparquote durch und steigern Sie Ihre persönliche Sparquote – sofort mit dem nächsten Gehalt. Ihr persönliches Ziel sollte es sein, deutlich mehr als der Durchschnitt zu sparen. Setzen Sie Ihre persönliche sparquote über die aller Durchschnitts-Deutschen. also über 15,2% Ihres Nettoeinkommens.