Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 27 / 2019Die Erholung nach dem G20 Gipfel war erst noch sehr verhalten. Erst im Laufe der Woche und mit dem Geschachere um die EU-Posten kam deutlich mehr Stimmung auf. Zumindest an den ersten drei Börsentagen, denn gestern am Donnerstag war ja Feiertag in den USA. Am heutigen Brückentag wird sicherlich nicht mehr viel passieren und so können wir beruhigt ins Börsenwochenende gehen. Grundsätzlich hoffe ich auch auf ein kleines Sommerloch. Lasst uns doch ruhig mal zwei Monate seitwärts ohne viel Volatilität hin und her pendeln. Spannende Wochen hatten wir doch bereits und so können wir uns auf den turbulenten Brexit-Herbst konzentrieren. Im heutigen Artikel dürft ihr meine Depotperformance aus dem Monat Juni nachlesen.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Im letzten Artikel, dem Interview mit Luis Pazos, haben wir ein Exemplar von Luis seinem Buch Geldanlage in REITs verlost. Vielen Dank für eure zahlreiche Teilnahme. Die Gewinnerin ist dieses Mal Isabel. Viel Erfolg mit der Umsetzung der Thematik aus dem Buch von Luis.

Dazu möchte ich euch gern erneut darauf hinweisen, dass ab Montag die letzten zwei Blog-Wochen vor der Blog-Pause starten. Während dem 22. Juli 2019 und bis zum 23. August 2019 erscheinen keine Blog-Artikel. Lediglich der Dividenden-Alarm Indikator wird wöchentlich aktualisiert. Für meine Dividenden-Alarm Mitglieder bin ich ganz normal erreichbar und auch meine individuellen Coachings werden ganz normal wie geplant stattfinden.

Mangels weiterer Themen mache ich es heute kurz und wünsche euch ein sommerliches Wochenende.

Letzte Grüße aus Phuket.

Unterschrift Alex

divider

Existenzgründung nach Feierabend 2: 8 Geschäftsmodelle Schritt für Schritt erklärt

Du willst wissen, mit welchen Geschäftsmodellen du dich nebenberuflich selbstständig machen kannst? Dann ist vielleicht die Fortsetzung unseres Bestsellers “Existenzgründung nach Feierabend: Wie du erfolgreich nebenberuflich selbstständig wirst” genau das Richtige für dich. Hier geben wir dir für 8 Geschäftsmodelle ganz konkrete Schritt für Schritt Anleitungen, damit du sofort starten und dich ausprobieren kannst. Ging es im ersten Teil noch darum, sich überhaupt mit dem Gedanken der nebenberuflichen Selbstständigkeit anzufreunden, dreht sich nun alles um konkrete Taten.

Unser Taschenbuch ist gerade frisch erschienen. Wenn du lieber das eBook lesen möchtest, dann warte bis zum kommenden Sonntag, dann kannst du dir es für kurze Zeit kostenfrei bei Amazon herunterladen.

Jetzt in die kostenlose Leseprobe schauen

divider

Aktuelle Angebote für dein Depot

Depot VergleichsrechnerWenn du dein Depot zu einer anderen Depotbank wechselst, winkt dir ein satter Wechselbonus. Die Consorsbank zahlt dir beispielsweise eine Depotwechsel Prämie von bis zu 5.000 Euro (bitte Bonusbedingungen prüfen). Aber auch andere Banken lassen sich nicht lumpen und locken mit interessanten Wechselprämien. In meinem Artikel Keine Depotwechsel Prämie verlieren – Hol dir den Wechselbonus! habe ich dir die aktuellen Angebote aufgelistet.

Möchtest du allgemein die Broker am Markt mit deinem Depot vergleichen, dann lohnt sich ein kostenloser Depotvergleich. Diesen findest du entweder mit einem Klick auf den kleinen Banner rechts oder über diesen Link.

divider

Dividenden-Alarm

Der Juni stand unter dem Zeichen der Wiedergutmachung. Nach dem sehr schwachen Mai, indem ich mehr als die Hälfte meiner bisherigen Jahresperformance eingebüßt hatte, folgte mit dem Juni ein Monat der deutlichen Erholung. Die Erholung war so stark, dass der Juni der zweitbeste Monat hinter dem Januar wurde. Mit dem aktuellen Halbjahresergebnis bin ich absolut zufrieden und so kann ich guten Mutes die kommenden Sommermonate genießen.

Im blau hinterlegten Dividenden-Alarm Menü findest du die Blogseite auf der ich jeden Monat mein Depot auswerte. Neben meinen Erläuterungen wie ich meine Werte ermittle, findest du auf dieser Unterseite auch die Auswertungen der letzten drei Jahre.

Kurz noch wie immer ein kurzer Disclaimer. In meiner Auswertung werte ich immer das laufende Jahr aus. Es geht nicht nur um den letzten Monat Juni, sondern in der heutigen Auswertung schauen wir uns die Depotentwicklung vom 1. Januar bis zum 30. Juni an. Am Jahresende haben wir dann einen Blick über das gesamte Jahr und können anhand der kumulierten Werte auch unterjährig die Entwicklung verfolgen. Praktisch gesehen helfen gute Monate den schlechten Monaten.

Mit meinem sechsten Monatsabschluss erholt sich meine Gesamtperformance auf 22,10%, was knapp 10 Prozentpunkte mehr sind, als noch im Vormonat. Für einen 6-monatigen Depotverlauf ist dies ein absolut akzeptables Ergebnis. Selbst für ein Jahresergebnis würde dies mehr als ausreichen, unter der Voraussetzung, dass die Benchmark-Werte nicht deutlich besser dastehen.

Der Monat Juni wurde unter anderem getragen von den sich stärker entwickelten Rohstoffmärkten. Gerade, weil der Goldpreis auf ein 6-Jahreshoch gestiegen ist, wurden im Zuge dessen meine Minenwerte mit nach oben getrieben. Mein Fremdkapitalhebel führte im vergangenen Monat dazu, überproportional vom Abverkauf der Märkte zu partizipieren. Der gleiche Effekt half mir nun im Juni ein deutlich stärkeres Ergebnis zu erzielen. Dabei sind zahlreiche meiner Depotwerte noch weit von ihren letzten Höchstständen bzw. ihren Allzeithochs entfernt. Gerade auch meine übergewichteten Positionen. Es besteht also weiterhin genügend Potential für eine weiter positive Entwicklung.

Mit Blick auf meine Ertragssituation, habe ich nun in den ersten 6 Monaten etwas mehr als die Hälfte meiner erwarteten Dividenden in diesem Jahr erhalten. Die zweite Jahreshälfte bietet mir also erneut einen vergleichbaren Ertragsstrom. Dazu hat sich der Dividenden-Alarm Indikator in den letzten Wochen erneut stabilisiert und ist wie erwartet auf ein neues temporäres Hoch gestiegen.

Im Moment gibt es in meinem Depot wenig zu tun. Ich beobachte die Entwicklung einzelner Werte wie TUI, Vodafone oder auch Aurelius etwas genauer und bin zufrieden, dass ich gerade jetzt im Sommer meinem Depot keine große Aufmerksamkeit schenken muss. Mein aktuelles Ergebnis von 22% entspricht nach einfacher Rechnung 3,67% pro Monat, was durchaus zufriedenstellend ist. Genau wissen wir das aber erst, wenn wir die Performance ins Verhältnis setzen.

Werfen wir daher unseren Blick auf die alternativen Indizes und Dividenden-ETFs. Denn nur, wenn unser Depot im Vergleich ein besseres Ergebnis abliefert, haben wir uns für die richtige Strategie entschieden und können unsere praktische Umsetzung konsequent fortsetzen.

Zuvor möchte ich noch die Top und Flops des Monats Juni auflisten. Die Werte zeigen die Entwicklung der einzelnen Aktien seit dem 1. Juni und nicht die Gesamtperfomance meiner Depotposition.

Top & Flops

Top 3
Axel Springer +35%
Pan American Silver +22%
Newmont Goldcorp +20%

Flop 3
Carnival -13%
Philip Morris -9%
AbbVie -9%

Axel Springer ist aus seinem Dornröschen-Schlaf erwacht. Der Kursverfall seit Februar 2018 wurde schlagartig gestoppt, als vermeldet wurde, dass KKR ein Übernahmeangebot von 63 Euro abgegeben hat. Da ich meine Axel Springer Aktien seit vielen Jahren im Depot halte, bin ich mit der Kursentwicklung sehr zufrieden und würde meine Shares durchaus auch hergeben, denn das Dividendenwachstum ist auf der einen Seite nur sehr mau und auf der anderen Seite interessiert mich ein Alternativ-Investment in KKR nicht. Ich würde aktuell praktisch meine Cash Position stärken, sobald die Aktien verkauft werden.

Der Goldpreis stand zuletzt auf einem 6-Jahreshoch. Wodurch sämtliche Rohstoffwerte beflügelt. Während das Gold im Juni um 8% zulegen konnte, stieg Pan American Silver um ganze 22%, Newmont Goldcorp um 20% und andere Minenwerte in meinem Depot um ähnliche Wert. Dieses Verhalten zeigt, dass Minenunternehmen überproportional von einem steigenden Goldpreis partizipieren. Im Grunde genauso, wie es Uwe Bergold in seinen monatlichen Kolumnen immer wieder beschreibt. Silber hat zudem noch ein deutlich höheres Potential, da das Gold-Silber-Ratio auf einem historischen Tief steht.

Die Aktie von AbbVie fiel stark im Zuge der Übernahmeankündigung von Alergan. Allerdings verfiel der Kurs nur an einem Tag. Seitdem steigt die Aktie wieder und bis zum Monatsschluss konnte der Abverkauf bereits wieder um fast die Hälfte aufgeholt werden. Dadurch, dass ich den Abverkauf nahe des Tagestiefs zum Nachkauf genutzt habe, steht meine Depotposition von Abbvie aktuell bereits wieder bei +5%.

Carnival sowie Philip Morris sind in meinem Depot stark untergewichtete Werte, die mit ihren Ergebnissen aktuell keinerlei Beeinflussung auf das Gesamtergebnis ausüben können, Philip Morris ist zudem für mich ein Exit Kandidat, den ich bei passender Gelegenheit gern aus dem Depot verkaufen würde. Carnival hat nun seine 2015er Niveaus erreicht und ich spiele durchaus mit dem Gedanken, meine geringe Position auszubauen. Einzig der Indikator lässt mich im Moment noch zögern.

Performancevergleich

Wie ihr an der untenstehenden Grafik sehen könnt, liege ich im Vergleich mit meinen Benchmark Werten wieder auf dem ersten Platz. Die kurze Delle im letzten Monat konnte ich wieder ausbügeln. Auch wenn mich dies natürlich freut, so muss auch gesagt werden, dass dies nicht selbstverständlich ist. Auch mein Depot hat durchaus mal Schwächephasen, daher freue ich mich umso mehr, wenn ich langfristig gesehen immer wieder eine Überperformance erzielen kann. Zudem erziele ich im Vergleich zu den viel wichtigeren Dividenden-ETFs eine mit Abstand bessere Performance. Und das ist das, was zählt.

Inklusive der ausgeschütteten Dividenden liege ich knapp 0,5 Prozentpunkte vor dem Zweitplatzierten, dem NASDAQ Index mit 21,65%. Auch hier war die Aufholjagt im Juni sehr stark. Der drittbeste Wert ist aktuell der Euro Stoxx 50. Lange lagen die EU Werte zurück, aber in diesem Jahr wollen sie es offenbar allen zeigen.

Bei den Dividenden-ETFs, meinen eigentlichen Vergleichswerten, liege ich mehr als 6 Prozentpunkte vor dem zweitplatzierten und einen weiteren Prozentpunkt vor dem drittplatzierten dem iShares MSCI World Quality Dividend. Bester ETF weiterhin ist der Fidelity Global Quality Income mit 15,74%. Weit abgeschlagen ist weiterhin der Deka DAXplus Maximum Dividend UCITS. Und dabei ist er einer der meist verkauften Dividenden ETFs in Deutschland!

Dividenden-ETFs bringen auf der einen Seite einen regelmäßigen Ertrag und auf der anderen Seite erzielen sie weiterhin eine schlechtere Gesamtperformance als meine Vorgehensweise. Der Vorteil liegt einzig und allein bei einer deutlich geringeren Volatilität, daher muss man als Anleger oft auch in dieser Hinsicht seine Entscheidungen nach ausrichten.

Mit der Entwicklung meines Depots bin sehr zufrieden, zumal ich aktuell auch alle Vergleichswerte schlagen kann. Die Depotauswertung des letzten Monats kannst du gern hier nochmal nachlesen.

Welche Performance hast du in den bisherigen Monaten des Jahres erzielt?

divider

Dividenden Blog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Dividenden Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Im Dividenden Blog Rückblick findet ihr 5 neue Blog Artikel:

Link-Tipps vom 4. Juli 2019

  • Ein definitiver Investitionsleitfaden für Dividendenaktien
  • Meine Börsenkarriere – Versuchung und Gier in guten Börsenzeiten
  • Finanzen als Schulfach – Ist das überhaupt möglich und sinnvoll?
  • Geld Mindset – Andreas Enrico Brell im Interview
  • Die Dividendenstrategie: Passives Einkommen durch Dividenden

Für die Dividenden-Alarm Mitglieder gab es am letzten Dienstag noch die turnusmäßige Auswertung der Dividenden-Alarm Signale.

Im Dividenden-Alarm Podcast sind zuletzt diese drei Folgen erschienen:

  • Luis Pazos im Interview
  • Wie lebt es sich als Dividenden Investor?
  • REITs – ertragreiches Investieren in Immobilien

Hier findest du den Podcast bei iTunes

Hier findest du den Podcast bei Spotify

Alle Podcast Artikel hier im Blog, findest du über die Kategorie Podcast. Dazu würde ich mich sehr über eine Bewertung bei iTunes freuen, denn so finden den Podcast in Zukunft auch andere Dividenden Investoren.

divider

Ausblick auf die kommende Woche:

Montag:
Auswertung der Strategie DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro

Dienstag:
Dividenden-Alarm Signale für Mitglieder
Musterdepot Auswertung

Mittwoch:
Einzelauswertung der Musterdepotwerte

Donnerstag:
Link-Tipp mit 5 interessanten Artikeln

Sonntag:
Dividenden-Alarm Newsletter