Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 23 / 2019Der Mai liegt hinter uns und ich hatte es bereits im letzten Wochenrückblick angedeutet, börsentechnisch war das kein guter Monat. Nun können wieder einige jubeln, die Recht haben müssen bei der Börsenweisheit Sell in May. Im heutigen Dividenden-Alarm Absatz findet ihr meine Monatsauswertung. Ansonsten laufen aktuell die letzten 6 Wochen bis zur Blog-Pause und außerhalb des Blogs habe ich wie immer jede Menge zu tun.

Bis zu 1.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Im Moment sind wir weiterhin auf unserem Road-Trip durch den Süden Taiwans. Wir genießen die Zeit sehr, denn das Wetter ist zur Zeit perfekt um Taiwan zu bereisen. Dazu macht die Natur in Taiwan sehr viel her. Daher kann es aktuell vorkommen, dass ich etwas länger brauche um einzelne Anfragen zu bearbeiten. Bitte habt Verständnis dafür.

Ab Mitte Juni sieht es dann wieder besser aus. Wir “urlauben” dann einen Monat in Thailand auf Phuket. Hier steht wieder das Baden im Meer und in unserem riesigen Pool auf der Tagesordnung. Mir gibt es zudem die Möglichkeit wieder meine ToDo Listen abzuarbeiten. Daher habe ich im Juni bereits etliche Termine geplant und Projekte vorbereitet. Neben zwei Interviews die ich geben werde, arbeite ich aktuell an einer neuen Aktion für die eBookWoche. Hier werden wir in Kürze unseren zweiten Teil von Existenzgründung nach Feierabend kostenlos launchen. Wenn du dabei sein willst, solltest du dich auf eBookWoche.com kostenlos anmelden.

Des Weiteren arbeite ich aktuell an zwei Buch-Überarbeitungen und es liegen fünf weitere Hörbuch-Produktionen bereit. Zudem betreue ich aktuell intensiv drei Klienten im individuellen Finanz- bzw. Business-Coaching.

Das alles mache ich neben dem normalen Blog-Betrieb, der noch bis zum 22. Juli 2019 läuft und dann bis Ende Ende August in die Sommerpause geht. Die Pause gibt mir etwas mehr Zeit zum erholen und ich werde mich dann auch wieder mehr auf meine anderen Projekte konzentrieren und einiges für die Zukunft vorbereiten können.

Am kommenden Montag gibt es einen neue Podcastfolge. Dieses mal habe ich für euch den Artikel Wie lebt es sich als Dividenden Investor vertont.

Liebe Grüße aus Taipei.

Unterschrift Alex

divider

Finanzieller Minimalismus

Mit minimalistischen Lebensstil Geld sparen und glücklich leben. Ein erfüllteres, glücklicheres Leben durch den Verzicht auf unnütze Dinge. Ist das möglich? Ja! Die Antwort heißt Minimalismus und Geld Sparen. Lerne mit diesem Ratgeber, was Minimalismus überhaupt ist, was es bedeutet minimalistisch zu leben und wie du ein erfüllteres Leben führen kannst. Lerne wie du Geld sparen und anlegen kannst und was dies mit einem minimalistischen Lebensstil und einem Haushaltsbuch zu tun hat. Du hast nur dieses eine Leben, diese begrenzte Zeit auf dieser Welt. Nutze sie sinnvoll, ehe es zu spät ist. Konzentriere dich deshalb auf das, was wirklich wichtig ist und beginne dein minimalistisches Leben!

Jetzt in die kostenlose Hörprobe hören

divider

FreiheitsBusiness Konferenz

Wer Ende Juni in Hamburg ist, dem möchte ich gern die FreiheitsBusiness Konferenz ans Herz legen. Organisiert wird der Event von Markus Gabor und du bekommst die Chance an zwei Tagen Unternehmer und Selbständige kennenzulernen, die großen Wert auf Freiheit legen.

Da die Veranstaltung im kleinen Rahmen gehalten wird, bekommst du vor Ort direkten Zugang zu den zahlreichen Speakern, die ihr Wissen aus erster Hand vermitteln. Nutze gerade den persönlichen Austausch mit den Speakern und Konferenz Teilnehmern, damit du wertvolles Wissen mit nach Hause nehmen kannst.

Im Rahmen des Projekts eBookWoche habe ich dir einen Gutscheincode organisiert, mit dem du einen Rabatt auf den normalen Veranstaltungspreis erhältst.
Gutscheincode: ebookwoche

Details zur Veranstaltung, zu den Speakern und Videos der letzten Veranstaltungen findest du hier

divider

Dividenden-Alarm

Sell in May klappt alle paar Jahre immer wieder mal. In diesem Jahr, hat die Börsenweisheit voll zu geschlagen. Wobei man ja eigentlich nicht direkt am ersten Börsenhandelstag sein Depot leerräumen sollte, oder? Zumindest hätte nur das, in diesem Jahr geholfen. Die aktuelle Performance im Juni sieht schon deutlich erholter aus. Derart gemütlich kann es gern die kommenden Sommermonate weitergehen. Aber kommen wir nun zum Mai.

Im blau hinterlegten Dividenden-Alarm Menü findest du die Blogseite auf der ich jeden Monat mein Depot auswerte. Neben meinen Erläuterungen wie ich meine Werte ermittle, findest du auf dieser Unterseite auch die Auswertungen der letzten drei Jahre.

Kurz noch wie immer ein kurzer Disclaimer. In meiner Auswertung werte ich immer das laufende Jahr aus. Es geht nicht nur um den letzten Monat Mai, sondern in der heutigen Auswertung schauen wir uns die Depotentwicklung vom 1. Januar bis zum 31. Mai an. Am Jahresende haben wir dann einen Blick über das gesamte Jahr und können anhand der kumulierten Werte auch unterjährig die Entwicklung verfolgen. So helfen gute Monate den schlechten Monaten und die Gesamtvolatilität dürfte sich so auch im Rahmen halten.

Mit meinem fünften Monatsabschluss falle ich auf eine Gesamtperformance von 12,05% zurück, was unterm Strich einem soliden Jahresergebnis entspricht, welches sogar über den durchschnittlichen Ergebnissen der üblichen Indizes liegt. Nach fünf Monaten mit 12% Gesamtrendite dazustehen ist allein betrachtet ein gutes Ergebnis. Wenn man aber nach vier Monaten bereits 28% auf dem Tacho hatte, dann relativiert sich das Ganze aber schnell wieder.

Der Grund ist einfach. Durch die Verschärfung und Ausweitung des Handelsstreites pulverisierten sich die bisher aufgelaufenen Gewinne. Hier sind die Marktteilnehmer offenbar davon ausgegangen, dass vieles heißer gekocht wurde, als es am Ende gegessen wird. Dass Donald Trump uns zeigt, dass man noch deutlich mehr Hitze ins Spiel bringen kann, hat dann auch mich überrascht.

Zudem halte ich ein gewissen Fremdkapitalhebel in meinem Depot (Wertpapierkredit + Optionsschein), die somit deutlich mehr Volatilität ins Depot bringen. So profitierte ich in den ersten vier Monaten auch überdurchschnittlich von der Hebelung und muss nun natürlich auch mehr Einbußen in Kauf nehmen. Unterm Strich überwiegen für mich aber die Chancen am Markt und daher gehe ich davon aus, dass ich meinen Vorsprung wieder ausbauen kann.

Aber schauen wir uns das Ergebnis doch mal ganz objektiv an. Meine (erhaltenen sowie zu erwartenden) Dividendenerträge haben in diesem Jahr massiv zugelegt. Vereinzelte Kürzungen werden bisher durch die Anhebung anderer Dividenden oder durch Nachkäufe mehr als ausgeglichen. Für mich als Ertragsinvestor ist daher nicht viel passiert, außer, dass meine Shares nun eben weniger wert sind, als noch vor einem Monat.

Wenn ich mir den Dividenden-Alarm Indikator anschauen, dann ist hier im Grunde auch nicht viel passiert. Und mit Blick auf die letzten Monate, sind wir auch noch weit entfernt von den letzten Tiefs.

Aber auch meine Shares, die ich in den letzten Monaten gekauft habe, stehen aktuell (bis auf wirklich wenige Ausnahmen) immer noch über meinen Kaufkursen. Aber was soll man machen, wenn eine TUI komplett vom Markt wieder abverkauft wird oder sogar BASF innerhalb eines Monats 18% verliert! Und so gibt es zahlreiche Beispiele die ich nennen könnten. Von solide Unternehmen, globalen Marktführern, die ganz normal weiterarbeiten, Gewinne erzielen, expandieren und ihre Dividenden stabil halten oder sogar weiter steigern.

Es gibt praktisch keine beunruhigenden Themen in meinem Depot. Und 12% in fünf Monaten, bedeutet ja auch, dass im Schnitt 2,4% pro Monat erzielt wurden. Aufs Jahr hochgerechnet, sind das wieder die knapp 28% die kurzzeitig schon mal zu sehen waren.

Das Problem ist aber oft, dass man sich an die Buchgewinne sehr schnell gewöhnt. Sobald die 28% im Depot aufleuchten, sind sie gesetzt und jeder Prozentpunkt den das Depot dann mal darunterfällt, wird sofort als realer Verlust verbucht. Durch die eigenen Emotionen gerät man nun in eine Unsicherheitsphase, in der man seine Vorgehensweise in Frage stellt. Diese Denkweise müsst ihr euch unbedingt abgewöhnen, denn es bringt uns nicht weiter. Wir müssen uns rational und sachlich auf die wesentlichen Dinge unserer Strategie besinnen.

Was zählt dann? Der Vergleich mit unseren alternativen Indizes und Dividenden-ETFs. Denn nur, wenn wir hier im Vergleich ein besseres Ergebnis abliefern, haben wir uns für die richtige Strategie entschieden. Und so drehen wir das Rad Monat für Monat weiter ohne uns aus der Ruhe bringen zu lassen.

Der Mai ist somit der schlechteste Monat in diesem Jahr und zudem auch der überhaupt erste Verlustmonat. Der Vergleich mit meinen 11 Benchmark Werten wird am Ende ein genaueres Ergebnis liefern.

Zuvor möchte ich noch die Top und Flops seit Jahresbeginn auflisten. Die Werte zeigen die Entwicklung der einzelnen Aktien seit Jahresbeginn und nicht die Gesamtperfomance meiner Depotposition.

Top & Flops

Top 3
Sixt +31%
General Mills +29%
Target +28%

Flop 3
Kraft Heinz -35%
TUI -33%
CenturyLink -31%

Die Sixt Aktie ist seit Jahresbeginn sehr gut unterwegs. Allein im Mai hat die Aktie gut 9% verloren und die Dividende wurde nun ausbezahlt. General Mills, das ehemals hässliche Entlein, hat anderen Unternehmen wie zum Beispiel Kraft Heinz, einiges voraus. Die schwierige Neufindungs- und Umstrukturierungsphase liegt bereits hinter dem Unternehmen. Hier hat es sich ausbezahlt, nicht auf Kennzahlen zu schauen, sondern dem Management zu vertrauen, dass Unternehmen wieder auf Spur zu bringen.

Kraft Heinz hat allein im Mai -16% verloren und auf Jahressicht schon -35%. Meine Depotposition liegt derzeit noch bei -28%. Hier verweise ich gern nochmal auf General Mills. So gebe ich auch Kraft Heinz genug Zeit sich neu zu erfinden. Die Ernte fahren wir später ein. Auch TUI hat nach einer starken Erholung wieder die Gewinne (-14% im Mai) abgeben müssen. Der Grund sind weiterhin die am Boden stehenden Boeing Flieger. Hier muss TUI nun bis zu 300 Millionen Euro in die Hand nehmen um seinen Flugplan aufrecht erhalten zu können. Zudem hat sich TUI noch nicht dazu geäußert, ob es Schadensersatz von Boeing einfordert. Diese Entscheidung und wieder fliegende Flugzeuge, dürfte schnell wieder Fahrt in die TUI-Aktien bringen.
Century hat in meinem Depot nur einen Verlust von 16%. Dazu ist die Position eher klein und nicht von großer Bedeutung. Gekauft habe ich die Shares erst nach der Dividendenabsenkung.

Eine weitere interessante Information. Im Mai haben nur 10 von 73 Werten in meinem Depot einen positiven Monatsabschluss hinbekommen. Leider waren bei den 10 Positionen keine wirklich übergewichteten Werte mit dabei.

Performancevergleich

Wie ihr an der untenstehenden Grafik sehen könnt, liege ich im Vergleich mit meinen Benchmark Werten nun auf dem zweiten Platz. Überholt wurde ich nun durch die NASDAQ. Schade, um die Pole-Position, aber unterm Strich weiterhin unter den Top 3 und was mir vor allem viel wichtiger ist, besser als alle Dividenden-ETFs.

Inklusive der ausgeschütteten Dividenden liege ich knapp 1% Prozentpunkt vor dem Zweitplatzierten, dem NASDAQ Index mit 12,99%. Auch hier war der Verlust im Mai deutlich.

Bei den Dividenden-ETFs, meinen eigentlichen Vergleichswerten, liege ich immerhin noch einen halben Prozentpunkt vorn. Bester ETF weiterhin ist der Fidelity Global Quality Income. Überraschend auch die Performance des Deka DAXplus Maximum Dividend UCITS. Er hat sich von 14% auf nur noch 5% verabschiedet.

Unterm Strich haben sich alle Vergleichs-ETFs verschlechtert. Der DWS Top Dividende erzielte im Mai den geringsten Wertverlust.

Dividenden-ETFs bringen auf der einen Seite einen regelmäßigen Ertrag und auf der anderen Seite erzielen sie weiterhin eine schlechtere Performance als meine Vorgehensweise. Unterm Strich bieten sie aber auch eine deutlich geringere Volatilität, daher muss man als Anleger oft auch in dieser Hinsicht seine Entscheidungen nach ausrichten.

Mit der Entwicklung meines Depots bin ich unterm Strich immer noch zufrieden. Mein Ergebnis liegt über dem der Dividenden-ETFs und unter den Top 3 aller Vergleichswerte. Es kommt jetzt auch ein wenig auf meine übergewichteten Werte an und ob sich der Markt gerade über die Sommermonate wieder stabilisiert. Die Auswertung des letzten Monats kannst du gern hier nochmal nachlesen.

Welche Performance hast du in den bisherigen Monaten des Jahres erzielt?

divider

Aktuelle Angebote für dein Depot

Depot VergleichsrechnerWenn du dein Depot zu einer anderen Depotbank wechselst, winkt dir ein satter Wechselbonus. Die Consorsbank zahlt dir beispielsweise eine Depotwechsel Prämie von bis zu 5.000 Euro (bitte Bonusbedingungen prüfen). Aber auch andere Banken lassen sich nicht lumpen und locken mit interessanten Wechselprämien. In meinem Artikel Keine Depotwechsel Prämie verlieren – Hol dir den Wechselbonus! habe ich dir die aktuellen Angebote aufgelistet.

Möchtest du allgemein die Broker am Markt mit deinem Depot vergleichen, dann lohnt sich ein kostenloser Depotvergleich. Diesen findest du entweder mit einem Klick auf den kleinen Banner rechts oder über diesen Link.

divider

Dividenden Blog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Dividenden Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Im Dividenden Blog Rückblick findet ihr 5 neue Blog Artikel:

Link-Tipps vom 6. Juni 2019

  • Ach, ihr kleinen Dummerchen
  • DANG-Aktien : Aktien mit hohen Dividenden sind in der Regel stabiler
  • Aktien aus Asien – mit hoher Dividender
  • Dividenden-Alarm Praxis – 9 mögliche Szenarien
  • Finanzieller Minimalismus: Mit minimalistischen Lebensstil Geld sparen und glücklich leben

Für die Dividenden-Alarm Mitglieder gab es am letzten Dienstag noch die turnusmäßige Auswertung der Dividenden-Alarm Signale.

Im Dividenden-Alarm Podcast sind zuletzt diese drei Folgen erschienen:

  • REITs – ertragreiches Investieren in Immobilien
  • Investieren statt Sparen
  • Finanzbildung ist wichtig

Hier findest du den Podcast bei iTunes

Hier findest du den Podcast bei Spotify

Alle Podcast Artikel hier im Blog, findest du über die Kategorie Podcast. Dazu würde ich mich sehr über eine Bewertung bei iTunes freuen, denn so finden den Podcast in Zukunft auch andere Dividenden Investoren.

divider

Ausblick auf die kommende Woche:

Montag:
Auswertung der Strategie DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro
Neuer Podcast: Wie lebt es sich als Dividenden Investor?

Dienstag:
Musterdepot Auswertung
Dividenden-Alarm Signale für Mitglieder

Mittwoch:
Einzelwert Betrachtung des Musterdepots

Donnerstag:
Link-Tipps mit 5 interessanten Artikeln

Sonntag:
Dividenden-Alarm Newsletter