Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 45 / 2020 Die letzten Tage waren fulminant und sehr spannend. Die US-Wahl liegt hinter uns und es ist nur noch eine Frage von Stunden, bis Biden zum Sieger erklärt wird. Auch, wenn Trump vom Kapitalmarkt als hilfreich erachtet wurde, so können wir nun sehen, dass im Grunde vor Biden auch niemand Angst hat. Die Börsen haussieren bereits und mein Depot hat allein in dieser Woche mehr Performance gemacht, als es im letzten Monat verloren hat.

Stichwort Performance. Heute gibt es im Dividenden-Alarm Absatz meine Depotauswertung des Monats Oktober. Das ich hier nur halb so schlecht abgeschlossen habe wie zB. der DAX tröstet mich wenig. Das Jahr kann grundsätzlich abgehakt werden und ich blicke zuversichtlich auf die kommenden Monate. Mein Depot ist deutlich besser ausgerichtet als zu Corona Panik Zeiten und das Potential wird in den nächsten Monaten gehoben werden. Was ich jetzt noch tun kann, ist ein versöhnliches Depot Ergebnis zu erzielen. Wenn ich am Ende ein Ergebnis erziele welches nicht höher als 20% liegt, dann denke ich hab ich das bestmögliche herausgeholt.

Smartbroker DIE Alternative zu Trade Republic: Ab 0 Euro pro Order

Im Fokus stehen für mich eher meine Erträge und hier läuft es deutlich besser, als bei den Kursnotierungen. Einige Dividendenstreichungen sind bereits zurück im Depot und andere wurden schon fürs nächste Jahr angekündigt. So verbleiben aktuell nur noch drei Depotwerte bei denen ich weiterhin keine Dividende erhalte. Aber auch hier wird sich eine Lösung in den kommenden Monaten finden. Bis Ende des kommenden Jahres rechne ich mit der Rückkehr zu meinen Dividendenniveaus vor der Corona Krise.

Passend zum Thema habe ich den nächsten Artikel vorbereitet. Es geht um die Dividendenkürzungen und -streichungen der letzten Monate. Der Artikel wird die letzte Veröffentlichung in diesem Jahr vor der Blog-Pause sein. Da ich bereits seit März und dem Abbruch meiner Vietnam Reise hier im Blog-Betrieb im Dauereinsatz bin, freue ich mich umso mehr auf die Blog-Pause. Für meine Dividenden-Alarm Mitglieder ändert sich dagegen nicht viel. Sie bekommen auch während der Pause ihre Auswertungen und ich stehe für einen Austausch zur Verfügung.

Termin der nächsten Blog-Pause:
14. Dezember 2020 bis 15. Januar 2021

Für alle Interessenten des Dividenden-Alarms oder der Optionsscheinstrategie, gibt es im Newsletter in Kürze ein kurzes und einmaliges Sonderangebot zum Einstieg. Wenn du schon immer mal Mitglied werden wolltest, dann verpasse nicht den kommenden Newsletter am Ende der nächsten Woche.

In wenigen Tagen halte ich bei der Geldhelden Workshop Week einen Workshop ab und stelle mein 3-Stufen Modell vor, wie ich Aktien überprüfe. Aktuell könnt ihr euch noch kostenlos für die Workshop Week anmelden. Insgesamt wird es wohl 50 unterschiedlichste Workshops geben. Für jeden dürfte also etwas dabei sein. Jetzt kostenlos zum Workshop anmelden

Liebe Grüße von der Algarve in Portugal.

Unterschrift Alex

divider

Unternehmensbewertung & Kennzahlenanalyse

Aktien bewerten heißt, Unternehmen verstehen. Denken und bewerten Sie wie ein Unternehmer, nicht wie ein Spekulant! Ist eine Aktie teuer oder günstig bewertet? Wie sind die Zukunftsaussichten und Kennzahlen eines Unternehmens einzuschätzen, und wie können die komplexen Bewertungsmodelle tatsächlich in der Praxis angewendet werden? Dieses Buch beantwortet diese Fragen und stellt die Unternehmensbewertung praxisnah, verständlich und anwendbar dar. Mehr als 100 Fallbeispiele führen anschaulich und nachvollziehbar durch die Welt der Unternehmensbewertung. Dabei verzichtet dieses Buch weitgehend auf komplizierte Modelle aus der Theorie, sondern richtet die Bewertung an den Fundamentaldaten der Unternehmen aus, um eine Anwendung im Anlegeralltag zu ermöglichen.

Jetzt in die kostenlose Leseprobe schauen

divider

Aktuelle Angebote für dein Depot

Übrigens es gibt eine Alternative zu Trade Republic. Die Kosten sind unschlagbar, denn der Preis je Order beträgt ab 0 Euro und es braucht nicht zwingend ein mobiles Endgerät. Dazu kann hier alles gehandelt werden wie Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate sowie Optionsscheine und es gibt einen Wertpapierkredit mit unschlagbar günstigen Konditionen. Dazu können bis zu 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag gehandelt werden und auch ETF-Sparpläne sind kostenfrei abschließbar. Aber vergleicht selbst.

Depot VergleichsrechnerWenn du dein Depot zu einer anderen Depotbank wechselst, winkt dir ein satter Wechselbonus. Banken lassen sich meist nicht lumpen und locken mit interessanten Wechselprämien.

In meinem Artikel Wie du mit einer Depotübertragung Prämie kassieren kannst zeige ich dir aber noch etwas viel wichtigeres. Es macht nämlich durchaus Sinn, sich für unterschiedliche Aktien im Depot auch verschiedene Depots anzulegen. Gerade bei ausländischen Aktien oder auch bei Sparplänen, machen oft nur ganz bestimmte Depots Sinn. Schaue jetzt in meinem Artikel nach und erfahre welche Depots für deine Aktien geeignet sind.

divider

Dividenden-Alarm

Der Oktober brachte den zweiten Lockdown und damit erneut einen Abverkauf der Märkte. Allen voran den europäischen Börsen. Mein Depot fiel zurück auf -33%. Aufholjagd sieht anders aus und man muss sich den Gegebenheiten fast schon ergeben. Dabei sah die Erholung bis auf die letzten Tage schon sehr solide aus. Das Jahr kann getrost abgehakt werden auch wenn die ersten Novembertage bereits den Oktoberverlust aufgeholt haben. Dafür kommen nach und nach die Dividenden wieder zurück. Bis Ende des kommenden Jahres dürfte ich mein Niveau vor Corona wieder erreicht haben.

Ein Hinweis zu den beiden Grafiken. Diese zeigen nur die Wertentwicklung im Depot meines Brokers. Andere Vermögen Assets wie P2P, Krypto und Cash außerhalb des Depots finden hier leider keine Berücksichtigung. Dennoch kommt die Auswertung im Moment sehr nach an mein Gesamtergebnis heran. In meinem Benchmark-Vergleich wird die Verbesserung zum Vormonat in Prozentpunkten angezeigt, daher sind die Werte nicht vergleichbar.

Im blau hinterlegten Dividenden-Alarm Menü findest du die Blogseite auf der ich jeden Monat mein Depot auswerte. Neben meinen Erläuterungen wie ich meine Werte ermittle, findest du auf dieser Unterseite auch die Auswertungen der letzten Jahre.

Kurz noch wie immer ein kurzer Disclaimer. In meiner Auswertung werte ich immer das laufende Jahr aus. Es geht nicht nur um einen einzelnen Monat, sondern in der heutigen Auswertung schauen wir uns die Depotentwicklung vom Jahresbeginn bis zum Ende des Vormonats an. Am Jahresende haben wir dann einen Blick über das gesamte Jahr und können anhand der kumulierten Werte auch unterjährig die Entwicklung verfolgen. Praktisch gesehen helfen gute Monate den schlechten Monaten.

Kommen wir nun zum Vergleich mit den alternativen Dividenden-ETFs und Indizes. Zuvor möchte ich noch die Top und Flops des letzten Monats auflisten. Die Werte zeigen die Entwicklung der einzelnen Aktien im letzten Monat und nicht die Gesamtperformance meiner bestehenden Depotposition.

Top & Flops

Top 3
HSBC +9%
Admiral +7%
Qualcomm +6%
Flop 3
Bayer -20%
Fresenius -16%
Amgen -14%

Insgesamt gab es im letzten Monat nur 15 Werte die ein positives Ergebnis erzielten. Auf der Verliererseite gab es 7 Werte mit einem zweistelligen Ergebnis.

Performancevergleich

Wie ihr an der untenstehenden Grafik sehen könnt, liege ich im Vergleich mit meinen Benchmark Werten wieder an letzter Stelle. Zumindest habe ich nicht das schlechte Monatsergebnis erzielt. Hier haben einige Werte deutlich schlechter abgeschnitten (Deka DAXplus, DAX, DJ und Euro Stoxx 50). Mein Ziel für die letzten Monate ist, nicht letzter zu werden und vielleicht noch 2-3 Werte zu überholen. Das ist sehr ambitioniert in diesem Jahr. Aber schauen wir uns an, wie sich die Vergleichswerte geschlagen haben.

Bei den Dividenden-ETFs waren die Aristokraten sehr stark im letzten Monat. Der SPDR S&P hat als einziger Wert ein plus von +0,6 Prozentpunkten geschafft. Zweitbester Wert war der iShares STOXX der nur -0,2 Prozentpunkte verloren hat.

Bei den Indizes konnte der MSCI World den geringsten Verlust von nur -2,5 Prozentpunkten erzielen. An zweiter Position folgt der S&P 500 mit einem Verlust von -2,8 Prozentpunkten.

Die Depotauswertung des letzten Monats kannst du gern hier nochmal nachlesen.

Welche Performance hast du in den bisherigen Monaten des Jahres erzielt?

Dividenden Blog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Dividenden Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Im Dividenden Blog Rückblick findet ihr folgende neue Blog Artikel:

Link-Tipps vom 5. November 2020

  • Finanzielle Freiheit? Von diesen 3 Faktoren bist du abhängig!
  • Krypto-Assets droht Verbot in Europa
  • Minenaktien haben großen Höhenflug noch vor sich
  • Dividenden-Alarm Praxis – 9 mögliche Szenarien
  • Geldhelden Workshop Week

Für die Dividenden-Alarm Mitglieder gab es am letzten Dienstag noch die turnusmäßige Auswertung der Dividenden-Alarm Signale.

Dividenden-Alarm Podcast:

  • Geldfrau Dani Parthum im Interview
  • Procter & Gamble Aktie
  • Frag den Dividenden-Investor – Teil 2

Hier findest du den Podcast bei iTunes

Hier findest du den Podcast bei Amazon Music

Hier findest du den Podcast bei Spotify

Dividenden-Alarm YouTube Kanal:

  • Geldfrau Dani Parthum im Interview
  • Geld Mindset – Andreas Enrico Brell im Interview
  • Wie du dreistellige Renditen mit Dividenden Aktien erzielst

Link zum Dividenden-Alarm YouTube Kanal

Dazu würde ich mich sehr über eine Bewertung bei iTunes, ein Abo bei YouTube sowie jede Menge Kommentare freuen. Damit finden meinen Podcast und meine Videos in Zukunft auch andere Dividenden Investoren.

divider

Ausblick auf die kommende Woche:

Montag:
neuer Podcast

Dienstag:
Dividenden-Alarm Signale für Mitglieder
neues YouTube Video

Mittwoch:
Musterdepot Auswertung

Donnerstag:
5 interessante Artikel

Sonntag:
Dividenden-Alarm Newsletter