Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 45 / 2019 © maxmitzu - Fotolia.comInteressante Wochen stehen uns bevor. Ich spüre das. Auch wenn sich mein Depot bereit prächtig entwickelt hat in diesem Jahr, so gehe ich davon aus, dass hier noch einiges möglich ist.

Weiterhin habe ich etliche Werte in meinem Depot, die noch weit entfernt von ihren Allzeithochs sind. DAX und Co. machen es vor und versuchen in neue Kursregionen vorzustoßen, dass wird auch in der Breite diverse Aktien mit nach oben spülen. Details zu meiner Depotauswertung des letzten Monats in dem ich 6,20% erzielen konnte, erfährst du im heutigen Dividenden-Alarm Absatz.

Bis zu 1.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Im letzten Newsletter habe ich drei Buchexemplare von Easy Money – Wie du deine Finanzen regelst, endlich vorsorgst und trotzdem gut lebst von Margarethe Honisch verlost. Vielen Dank für eure zahlreichen Zuschriften und herzlichen Glückwunsch den drei Gewinnern. Meine Tochter Leni hat hier lange geknobbelt wie sie die Gewinner auslosen soll und hat nun folgende Namen gezogen: Sonja, Ireen, Jürgen. Infos sind bereits an euch unterwegs. Viel Spaß beim Lesen.

Ebenfalls habe ich im letzten Newsletter verkündet, dass aufgrund des neu eingeführten WhatsApp Services der Dividenden-Alarm ab dem 1.12.2019 preislich angehoben wird. Wer bis dahin noch gern Mitglied werden will, sichert sich die aktuell günstigeren Konditionen. Alle Infos dazu kannst du noch mal hier im letzten Newsletter nachlesen.

Im WhatsApp Service selbst besprechen wir aktuell, wie eine mögliche Depotstruktur aussehen kann. Neben meiner persönlichen Depotstruktur bereite ich gerade die Beantwortung von zahlreichen Fragen meiner Mitglieder vor, damit sie sich selbst eine individuelle Struktur erstellen können. Dazu suchen wir aktiv nach interessanten Setups und beleuchten die Aktienwünsche der Mitglieder. Zuletzt haben wir uns Bayer, AbbVie sowie Nestle näher angeschaut. Wenn du mehr Praxiswissen sammeln willst, dann wäre jetzt ein guter Moment über eine Zusammenarbeit nachzudenken.

Zur Information nochmals der Termin der nächsten Blog-Pause:
16. Dezember 2019 bis 20. Januar 2020

Liebe Grüße aus Ubud auf Bali.

Alex

Unterschrift Alex

divider

UG gründen oder GmbH, Alles was dazu wichtig ist

Du möchtest gründen und weißt nicht wie du das Organisatorische löst? Dann möchte ich dir gern das Angebot meiner Kollegin Dörte Preuß vorstellen. Sie hat einen umfangreichen Online-Kurs erstellt und bietet diesen, exklusiv für meine Blogleser kostenfrei an. Dieses Angebot gilt nur wenige Tage und kostet sonst 199 Euro. Das wirst in diesem Online-Kurs 8 Schritte bis zur Gründung, steuerliche und gesetzliche Grundlagen, Versicherungen, Haftung, Vor- und Nachteile, Kosten der Gründung bis zur Holding kennenlernen.

Als Dankeschön erhofft sich Dörte ein ehrliches Feedback sowie Rezensionen der Kursteilnehmer. Wenn dich das Thema Company Gründung interessiert und du Dörte unterstützen möchtest, dann nutze das einmalige kostenlose Angebot und starte jetzt mit dem Online-Kurs.

Jetzt den Kurs anschauen

divider

Aktuelle Angebote für dein Depot

Depot VergleichsrechnerWenn du dein Depot zu einer anderen Depotbank wechselst, winkt dir ein satter Wechselbonus. Die Consorsbank zahlt dir beispielsweise eine Depotwechsel Prämie von bis zu 1.000 Euro + 10 Free-Trades (bitte Bonusbedingungen prüfen). Aber auch andere Banken lassen sich nicht lumpen und locken mit interessanten Wechselprämien.

In meinem Artikel Wie du mit einer Depotübertragung Prämie kassieren kannst zeige ich dir aber noch etwas viel wichtigeres. Es macht nämlich durchaus Sinn, sich für unterschiedliche Aktien im Depot auch verschiedene Depots anzulegen. Gerade bei ausländischen Aktien oder auch bei Sparplänen, machen oft nur ganz bestimmte Depots Sinn. Schaue jetzt in meinem Artikel nach und erfahre welche Depots für deine Aktien geeignet sind.

Möchtest du allgemein die Broker am Markt mit deinem Depot vergleichen, dann lohnt sich ein kostenloser Depotvergleich. Diesen findest du entweder mit einem Klick auf den kleinen Banner rechts oder über diesen Link.

divider

Dividenden-Alarm

Der Oktober wurde am Ende wieder ein sehr starker Monat, wenn auch die ersten Tage sehr durchwachsen waren. Ganze 6,20 Prozentpunkte konnte mein Depot zulegen. Auch wenn dieser Zuwachs erstmal stark klingt, schaue ich ja immer gern auch wie sich meine Vergleichswerte entwickelt haben. Und im Oktober konnte nur der NASDAQ 100 einen ähnlichen Zuwachs verzeichnen. Die Dividenden-ETFs erzielten durch die Bank weg alle nur ein stagnierendes Ergebnis. Bis zum 10. Oktober war mein Monatsergebnis im Minus wie die unten stehende Grafik meines Brokers zeigt.

Ein Hinweis zu den beiden Grafiken. Diese zeigen nur die Entwicklung in meinem Aktiendepot an. Meine restlichen Vermögen Assets (P2P, Krypto, Optionsscheine, Cash außerhalb des Depots …) finden hier keine Berücksichtigung, dennoch kommt die Auswertung sehr nach an mein Gesamtergebnis heran.

Im blau hinterlegten Dividenden-Alarm Menü findest du die Blogseite auf der ich jeden Monat mein Depot auswerte. Neben meinen Erläuterungen wie ich meine Werte ermittle, findest du auf dieser Unterseite auch die Auswertungen der letzten drei Jahre.

Kurz noch wie immer ein kurzer Disclaimer. In meiner Auswertung werte ich immer das laufende Jahr aus. Es geht nicht nur um den letzten Monat Oktober, sondern in der heutigen Auswertung schauen wir uns die Depotentwicklung vom 1. Januar bis zum 31. Oktober an. Am Jahresende haben wir dann einen Blick über das gesamte Jahr und können anhand der kumulierten Werte auch unterjährig die Entwicklung verfolgen. Praktisch gesehen helfen gute Monate den schlechten Monaten.

Mit meinem zehnten Monatsabschluss steigerte sich meine Gesamtperformance auf 41,75%, was eben besagt 6,20 Prozentpunkte mehr sind, als noch im Vormonat. Für das laufende Jahr ist dies ein absolut starkes Ergebnis. Selbst für zwei durchschnittliche Jahresergebnisse wäre die Performance vollkommen ausreichend. Es zeigt mir auch, wie kraftvoll sich eine Dividenden-Alarm Kaufphase in der anschließenden Erholungsphase entfalten kann.

Im Oktober spielten die Edelmetalle erneute eine untergeordnete Rolle. Getragen wurde mein Depot unter anderen von Einzelwerten bei denen es signifikante News gab. Zudem sind einige übergewichtete Werte darunter sowie Positionen die ich als Optionsscheine halte.

Auf der Ertragsseite war der Oktober eher ein Non-Event im Vergleich zu anderen starken Monaten im Jahr. Nur der Juli war ein noch schlechterer Ertragsmonat. Einzig der Monat Dezember wird in diesem Jahr nochmal ein guter und ertragreicher Monat.

Mit steigendem Dividenden-Alarm Indikator, gibt es in meinem Depot immer wenig zu tun. Gerade die Situation um das Allzeithoch beim DAX kann nun zusätzlich weitere Dynamik mit ins Spiel bringen. Schlussendlich wird sich auch mein Depot dann weiter positiv entwickeln. Mein Wunschziel wäre bis Ende des Jahres die 50% Marke zu knacken. Details zu einzelnen Dividendenperlen bei denen sich noch lukrative Setups ergeben, besprechen wir weiterhin in der WhatsApp Gruppe.

Kommen wir nun zu den alternativen Indizes und Dividenden-ETFs. Denn nur, wenn mein Depot im Vergleich ein besseres Ergebnis abliefert, habe ich mich für die richtige Strategie entschieden und kann meine praktische Umsetzung mit der Dividendenstrategie Dividenden-Alarm konsequent fortsetzen.

Zuvor möchte ich noch die Top und Flops des letzten Monats auflisten. Die Werte zeigen die Entwicklung der einzelnen Aktien im letzten Monat und nicht die Gesamtperformance meiner bestehenden Depotposition.

Top & Flops

Top 3
Tiffany +36%
Fuchs Petrolub +19%
Kraft Heinz +17%
Flop 3
B&G Foods -16%
Texas Instruments -10%
Royal Gold -10%

Insgesamt haben 13 Werte in meinem Depot im Oktober zweistellig zulegen können. Von diesen 13 Positionen sind 6 Werte übergewichtet. Die starken Zuwächse bei den Top 3 sind alle News oder Quartalszahlen geschuldet.

Tiffany hatte sich bereits seit dem Jahreswechsel sehr stark entwickelt und war somit ein wahres Juwel in meinem Depot. Mit der Übernahme Offerte von LVMH kam nun im Oktober erneut eine ordentliche Portion Kurszuwachs oben drauf. Wenn es so kommt wie es soll, dass werden meine Tiffany Shares wohl bald mein Depot wieder verlassen. Interesse an LVMH Aktien habe ich derzeit nicht. Zum einen aufgrund der Bewertung und weil es sich hier um die Thematik mit der französischen Quellensteuer handelt. Der Aufbau meiner Cashposition bzw. der Abbau meines Fremdkapitals hat daher für mich oberste Priorität. Fuchs Petrolub konnte mit seinen Quartalszahlen überzeugen und beendete damit eine länger anhaltende Durststrecke. Seit Dezember 2018 kann ich daher mit der Performance hier auch sehr zufrieden sein. Das frühe einsteigen und warten hat sich gelohnt, denn Fuchs Petrolub ist weiterhin ein absoluter Qualitätswert. Auch bei Kraft Heinz haben die Quartalszahlen für Euphorie gesorgt. Endlich keimt hier etwas Turnaround Fieber auf. Ich warte hier weiter ab, ob der Kurs nochmal die Tiefs testet und würde mich dann mit dem Aufstocken meiner Position beschäftigen. Details zum Setup gibt es dann wie gewohnt in der WhatsApp Gruppe.

Auf der Verliererseite gab es nur diese drei Depotwerte die zweistellig verloren haben. Zudem befindet sich in den Top5 der Flops nur ein Wert den ich in meinem Depot übergewichtet habe. B&G Foods ist einer der wenigen Problemkandidaten in meinem Depot und untergewichtet. Von den Bewegungen her tangiert das meine Performance nicht und ich bleibe in Beobachtung wie sich das Unternehmen weiter entwickelt. Texas Instruments ist wie Tiffany eine meiner Qualitätswerte. Auch hier war die Performance seit der letzten Kaufphase außergewöhnlich. Der Rücksetzer aufgrund der Quartalszahlen kann daher durchaus akzeptiert werden. Royal Gold ist stellvertretend für einige andere Edelmetallwerte weiter auf dem Rückzug. Durch die sich erholenden Aktienmärkte spielen Edelmetalle nach ihrer Rally in diesem Jahr nun wieder eine untergeordnete Rolle.

Performancevergleich

Wie ihr an der untenstehenden Grafik sehen könnt, liege ich im Vergleich mit meinen Benchmark Werten weiterhin und mit Abstand auf dem ersten Platz. Das Ergebnis freut mich sehr. Vor allem da mein Depot weiterhin Monat für Monat ein neues Allzeithoch ausbildet, während der DAX gerade erst dabei ist, sich an sein Allzeithoch heranzutasten. Im Fokus steht bei mir grundsätzlich eine Überperformance gegenüber meinen Benchmarkwerten. Gerade im Vergleich zu den viel wichtigeren Dividenden-ETFs möchte ich dauerhaft deutlich bessere Performance erzielen.

Mein Gesamtergebnis liegt weiterhin starke 12,04 Prozentpunkten vor dem Zweitplatzierten, dem NASDAQ 100 Index der aktuell auf 29,71% kommt. Der drittbeste Wert ist der Euro Stoxx 50 mit einem Ergebnis von 23,90%.

Bei den Dividenden-ETFs, meinen eigentlichen Vergleichswerten, liege ich knapp 19 Prozentpunkte vor dem Fidelity Global Quality Income und weitere 3,27% Prozentpunkte vor dem iShares MSCI World Quality Dividend. Absolutes Schlusslicht mit einer Gesamtperformance von 9,70% ist weiterhin der Deka DAXplus Maximum Dividend UCITS.

Dividenden-ETFs bringen auf der einen Seite einen regelmäßigen Ertrag und auf der anderen Seite erzielen sie weiterhin eine deutlich schlechtere Gesamtperformance als meine Vorgehensweise. Der Vorteil liegt einzig und allein bei einer deutlich geringeren Volatilität, daher muss man als Anleger oft auch in dieser Hinsicht seine Entscheidungen nach ausrichten.

Mit der Entwicklung meines Depots bin sehr zufrieden, zumal ich aktuell auch wieder alle Vergleichswerte schlagen kann und den Abstand zum Zweitplatzierten aufrecht erhalten konnte. Die Depotauswertung des letzten Monats kannst du gern hier nochmal nachlesen.

Welche Performance hast du in den bisherigen Monaten des Jahres erzielt?

divider

Dividenden Blog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Dividenden Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Im Dividenden Blog Rückblick findet ihr 8 neue Blog Artikel:

Link-Tipps vom 24. Oktober 2019

  • Warum die Dividendenanlage für alle Altersgruppen geeignet ist
  • Diese 3 Energieaktien eignen sich für den Ruhestand
  • Wenn ich nur einen ETF kaufen dürfte, dann diesen!
  • Konten Modell zur Strukturierung deiner Geldflüsse
  • Die Bitcoin Familie: Wie Mut uns zum Glück führte

Link-Tipps vom 24. Oktober 2019

  • Dividenden das ganze Jahr: Wie clevere Anleger jeden Monat kassieren
  • Mit diesen Tipps machst du noch mehr aus deinen Dividenden
  • Die Pharmabranche teilt sich in zwei Welten auf
  • Archiv: Finanzielle Unabhängigkeit seit 3 Jahren und 8 Jahre Finanzblog
  • Easy Money: Wie du deine Finanzen regelst, endlich vorsorgst und trotzdem gut lebst

Für die Dividenden-Alarm Mitglieder gab es am letzten Dienstag noch die turnusmäßige Auswertung der Dividenden-Alarm Signale.

Im Dividenden-Alarm Podcast sind zuletzt diese drei Folgen erschienen:

  • Vermögen aufbauen durch Ertragsoptimierung
  • Wachstum und Volatilität meines Vermögens
  • Warum du mehrere Depots für deine Aktien haben solltest

Hier findest du den Podcast bei iTunes

Hier findest du den Podcast bei Spotify

Alle Podcast Artikel hier im Blog, findest du über die Kategorie Podcast. Dazu würde ich mich sehr über eine Bewertung bei iTunes freuen, denn so finden den Podcast in Zukunft auch andere Dividenden Investoren.

divider

Ausblick auf die kommende Woche:

Montag:
neuer Blogartikel und Podcast

Dienstag:
Dividenden-Alarm Signale für Mitglieder

Sonntag:
Dividenden-Alarm Newsletter