Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 11 / 2021 Der März läuft wie am Schnürchen. Sollten die letzten Börsentage so weitergehen, dann dürfte sich der März mit unter die stärksten Monate ever einreihen. Aber bleiben wir geduldig. Dazu gab es bereits zahlreiche Ex-Tage und ich erwarte bereits sehr viele Dividenden in den kommenden Tagen und Wochen. Dabei beginnt die Dividenden-Saison erst noch. Zum Thema Dividenden Stichtage und ob sich ein Dividenden Hopping lohnt, erfährst du heute in zwei meiner Artikel die bereits veröffentlicht wurden.

Nicht-Mitglieder möchten immer gern wissen, was wir im Dividenden-Alarm Telegram Kanal besprechen. Im Grunde besprechen wir interessante Aktien-Setups und ich beantworte vorrangig die Fragen meiner Community. Heute kann ich euch diesbzgl. ein Beispiel zeigen. Es geht um die Aktie von Infineon und ob es hier ratsam ist die teure Aktie zu verkaufen. Meinen Kommentar dazu findest du im Dividenden-Alarm Absatz.

TradeRepublic - Provisionsfrei handeln

Hattest du auch schon mal folgenden Gedanken: Ich kaufe Dividendenaktien kurz vor dem Dividendentermin, kassiere die Dividende, verkaufe danach die Aktien wieder und beginne direkt mit dem Investieren in die nächsten Dividendenaktien, welche in den kommenden Tagen die Dividende an ihre Aktionäre ausschütten.

Anleger die dieses Ziel verfolgen, wollen innerhalb weniger Wochen an unzähligen Dividendenausschüttungen partizipieren, lukrative Dividendenrendite mitnehmen und einen ordentlichen Reibach machen. Bevorzugt werden hier deutsche Aktien (bspw. DAX, M DAX oder Tec DAX), da es sich hier um Jahreszahler handelt. Wie man aufgrund dieser Logik Börsenneulinge entlarvt und warum das Ganze überhaupt nicht funktionieren kann, erkläre ich euch in meinem heutigen Artikel.

Meine beiden Artikel helfen dir dabei die Thematik besser zu verstehen:

Dividenden Hopping – mehrere Dividenden sammeln?

Dividenden Kalender – Dividenden Stichtage im Überblick

Liebe Grüße von Koh Phangan.

Unterschrift Alex

divider

divTimer App – die Dividenden App

Sei immer und überall informiert über deine Dividendenerträge, Ausschüttungstermine und Depotbestände. Erfahre via Push-Mitteilungen wann du welche Dividende bekommst. Nach Einpflegen der Aktien in deine divTimer Depots errechnet dir die App den genauen zu erwartenden Betrag und den Termin der Auszahlung, sowie eine Gesamtübersicht über die Erträge deiner Depots für das gesamte Jahr. Steuern, Freibeträge und Kaufdaten sind in der Berechnung natürlich berücksichtigt. Behalte durch den übersichtlich gestalteten Dividendenkalender den perfekten Überblick über den Monat und Tag der Ausschüttung, sowie den zu erwartenden Betrag. In der Detailsansicht des divTimer Dividendenkalenders erfährst du, an welchem Tag deine Unternehmen Ihre Dividende an dich zahlen werden.

Jetzt die Details zur Dividenden-App anschauen

divider

Aktuelle Angebote für dein Depot

Depot VergleichsrechnerWenn du dein Depot zu einer anderen Depotbank wechselst, winkt dir ein satter Wechselbonus. Banken lassen sich meist nicht lumpen und locken mit interessanten Wechselprämien.

In meinem Artikel Wie du mit einer Depotübertragung Prämie kassieren kannst zeige ich dir aber noch etwas viel wichtigeres. Es macht nämlich durchaus Sinn, sich für unterschiedliche Aktien im Depot auch verschiedene Depots anzulegen. Gerade bei ausländischen Aktien oder auch bei Sparplänen, machen oft nur ganz bestimmte Depots Sinn. Schaue jetzt in meinem Artikel nach und erfahre welche Depots für deine Aktien geeignet sind.

divider

Dividenden-Alarm

Frage:
Was wäre ein mögliches Ausstiegsszenario bei Infineon? Aktuell bin ich bei +109% in 4 Jahren. Aktuelle Signalstärke 110%. Kurs aktuell auf dem Niveau von 2001. Kursziele laut Analysten 42-45€. KGV mit 37,5 ist hoch, Dividende wurde gekürzt und Anfang März bereits ausgezahlt. Dauert also 1 Jahr bis die nächste Dividende kommt, soll dann wieder auf 2020 Niveau angehoben werden. Dividendenrendite nur 0,78%. Infineon investiert stark in neue Fertigungen und wird dank der massiven Nachfrage auf der ganzen Welt an Chips den Umsatz weiter stärken kommen. Kauf von Cypress Semiconductor für 9 Mrd. wurde abgeschlossen, soll den Umsatz weiter steigern. Meine Überlegung war bis 40€ zu warten und dann ein Stopp bei 38-39 zu setzten (ist das vielleicht zu knapp?) und dann ggf. nachziehen. Wie siehst du das?

Kommentar:
Die Höhe der bisher erzielten Performance sollte kein Grund sein, über einen Verkauf nachzudenken. Aber schauen wir uns das mal an. Die Signalwerte konnte ich ein wenig justieren. Aufgrund der Kürzung bleibt die Signalstärke allerdings weiterhin hoch. Schlechte Kontinuität bringt eben auch wenig Pluspunkte.

Was positiv anzusehen ist, sind in der Tat die Erwartungen der kommenden Jahre. Umsatz soll bis 2023 um 50% zulegen. Ich kann das schwer beurteilen, inwieweit das realistisch und umsetzbar ist und was davon bereits eingepreist ist.

Die Übernahme wurde teuer bezahlt, keine Frage. 2/3 der Übernahme wurde mit Schulden bezahlt, das andere Drittel mit der Ausgabe neuer Aktien. Den Schulden von knapp 12 Mrd. EUR steht ein erwarteter Gewinn von 1 Mrd. EUR gegenüber. Was unterm Strich schon viel ist. Dividendenkürzung kam daher nicht unerwartet. Das Dividendenwachstum war allerdings in den letzten 5 Jahren auch nicht sonderlich hoch mit 1,92%. Dazu will man im kommenden Jahr bereits wieder 338 Mio. EUR an Dividende ausschütten. Bleibt nicht viel für Investitionen und Schuldentilgung übrig.

KGV, KUV und EV/EBIT liegen mit Abstand auf dem Höchststand seit 2000. Die Werte werden sich sicherlich im Zuge der Übernahme auch etwas relativieren, aber grundsätzlich ist Infineon teuer. Bitte bedenke auch, dass das Wachstum zum Beispiel bei Smartphones von 2019 zu 2020 bereits um 12% abgenommen hat. Vor lauter Euphorie gehen solche Nachrichten oft unter. Wie das in anderen Segmenten aussieht, sollte geprüft werden.

Der Konsens der aktuellen Analystenkurziele liegt bei 36,98 Euro.

Somit ist das Potential durchaus nach oben beschränkt und das Risiko nach unten deutlich höher. Ich würde die Aktie daher in die nähere Beobachtung nehmen und prüfen wie sie sich bei einem möglichen Ausbruch bei 36,50 EUR verhält. Ein erneutes abdrehen zwischen 35,50 und letzten Hoch würde ich als Schwäche interpretieren und spätestens dann mit Absicherung arbeiten. Bei einem Ausbruch kannst du sicherlich so vorgehen wie beschrieben. Die temporären Drawdowns sind teilweise 4-5 EUR groß, diese Spanne solltest du berücksichtigen, wenn du länger in der Aktie bleiben willst. Anbieten würden sich manuelle Stopps, die unter den zuletzt erreichten Tiefs liegen. Aktuell unter 32 EUR und diese dann wöchentlich / 14-tägig anpassen.

Dividenden Blog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Dividenden Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Im Dividenden Blog Rückblick findet ihr folgende neue Blog Artikel:

Link-Tipps vom 18. März 2021

  • Die größten Fehler, die Anleger an der Börse machen können
  • Warren-Buffett-Methode anwenden, um die besten britischen Aktien zu finden
  • Darauf solltest du bei REITs wirklich schauen!
  • Dividenden Hopping – mehrere Dividenden sammeln?
  • divTimer App – die Dividenden App

Für die Dividenden-Alarm Mitglieder gab es am letzten Dienstag noch die turnusmäßige Auswertung der Dividenden-Alarm Signale.

Dividenden-Alarm Podcast:

  • Dividenden Backpacker Holly im Interview
  • Asien Aktien gehören in jedes Depot
  • Allianz Aktie & Dividende

Hier findest du den Podcast bei iTunes

Hier findest du den Podcast bei Amazon Music

Hier findest du den Podcast bei Spotify

Dividenden-Alarm YouTube Kanal:

  • Dividenden Backpacker Holly im Interview
  • Luis Pazos im Interview – REITs und Hochdividenden Aktien
  • Asien Aktien gehören in jedes Depot

Link zum Dividenden-Alarm YouTube Kanal

Dazu würde ich mich sehr über eine Bewertung bei iTunes, ein Abo bei YouTube sowie jede Menge Kommentare freuen. Damit finden meinen Podcast und meine Videos in Zukunft auch andere Dividenden Investoren.

divider

Ausblick auf die kommende Woche:

Dienstag:
Dividenden-Alarm Signale für Mitglieder

Mittwoch:
Musterdepotauswertung

Donnerstag:
neuer Gastartikel

Sonntag:
Dividenden-Alarm Newsletter