Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 09 / 2019Im Januar konnte mein Depot sehr stark zulegen. Mit knapp über 13% sogar überdurchschnittlich stark. Für mich war daher vollkommen klar, dass der Februar in meinem Depot nun etwas Luft ablassen wird. Und da gestern der letzte Handelstag im Februar war, kann ich bereits heute einen Blick auf meine Depot-Performance werfen.

Im unterstehenden Dividenden-Alarm Absatz kannst du heute nachlesen, wie sich mein Depot entwickelt hat und welche der zahlreichen Vergleichsindizes ich schlagen konnte. Dazu gab es auch zwei Neuaufnahmen. Der eine Wert ist der DWS Top Dividende und der beste Dividenden-ETF von allen, findest du untenstehend. Eins sei vorab schon mal verraten, auch den Februar konnte ich mit einer positiven Depot-Performance abschließen. Wie hat sich dein Portfolio im Februar entwickelt?

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Rio Tinto Aktie + Sonderdividende

Einer meiner Low-Performer war in diesem Monat ganz klar Heinz Kraft Aber dazu im späteren Verlauf nähere Informationen. Umso mehr habe ich mich zuletzt über meine Rio Tinto Aktien gefreut. Zum einen, weil ich hier mittlerweile eine deutlich höhere Gewichtung in meinem Depot habe und zum anderen, da sich Rio Tinto bis jetzt hervorragend entwickelt hat. Jetzt hat das Unternehmen noch eine Sonderdividende verkündet und so kann ich mich über eine satte Gesamtdividende von 5,50 USD je Aktie freuen!

Aus diesem Grund möchte ich dir gern noch mal meinen Rio Tinto Artikel aus dem Herbst des letzten Jahres empfehlen. Damals war ich zu Gast bei Tobias und Christian von echtgeld.tv und habe dort meinen damaligen Aktien Favoriten vorgestellt. Obwohl ich schon seit längerem Rio Tinto Aktionär bin, so habe ich gerade in der letzten Umstrukturierungsphase immer wieder neue Aktien dazugekauft und auch die kurzzeitige Dividendenkürzung in Kauf genommen. Belohnt wurde ich trotzdem. Allein seit der Empfehlung in meinem Artikel, konnte die Rio Tinto Aktie von 40 Euro auf gut 52 Euro zulegen und schüttet nun auch noch eine Rekord-Dividende (normale Dividende + Sonderdividende) aus, mit der ich fleißig neue Aktien von anderen Unternehmen kaufen kann. So macht Börse Spaß.

Mitmachen und Bücher geschenkt bekommen

Bevor ich zu meiner Depotauswertung komme, habe ich noch eine kurze Bitte an euch. Derzeit überarbeite ich mein erstes Buch Starte deinen Geldkreislauf, um es bald im Buchhandel zu veröffentlichen. Auch wenn ich in meinem Buch bereits zahlreiche Tipps für das Optimieren der Einnahmen und das Einsparen von Ausgaben gegeben habe, so möchte ich dir heute verschiedene Möglichkeit geben, aktiv an meinem Buch mitzuwirken.

Du bist herzlich eingeladen dich bei mir zu melden, wenn du bereits im Vorfeld Teile des Buches lesen und mir dein Feedback geben kannst sowie eine Rezension nach Veröffentlichung schreiben möchtest.

Du kannst anderen einen wirklich guten Tipp geben, wie sie ihre Einkünfte erhöhen oder wie sie ihre Ausgaben effizient reduzieren können? Dann schreibe mir von deiner Idee und du kannst direkt selbst Bestandteil meines Buches werden. Es spielt dabei überhaupt keine Rolle ob du selbst Finanzblogger bist oder einfach nur als Leser deinen kurzen Beitrag beisteuerst.

Als Dankeschön wirst du nicht nur im Buch namentlich erwähnt (nur auf Wunsch), du bekommst dazu auch ein eigenes kostenloses Buch-Bundle (eBook + Hörbuch) direkt nach Veröffentlichung. Wer sogar an allen Ecken und Enden seinen Einsatz beisteuert, bekommt obendrauf noch ein Taschenbuch seiner Wahl aus dem stetig wachsenden eBookWoche Fundus.

Schreibe mir gern, wenn du an meinem Buch aktiv mitgestalten möchtest.

Liebe Grüße von Koh Samui in Thailand

Unterschrift Alex

divider

Einfach Geld selbst anlegen in ETFs

Im März veranstaltet Dani die Geldfrau.de zum 2. Mal ein Vermögensseminar exklusiv für Frauen. Vielleicht hast Du eine Freundin, Bekannte oder Kollegin, die genau nach so etwas schon ewig sucht? Dann schick ihr bitte diesen Termin und erzähle ihr von meiner Kollegin Dani. 🙂

Termin: 23.+24. März 2019
Titel: Einfach Geld selbst anlegen in ETFs
Ort: Hamburg, Hotel Barcelò
Webseite: https://meine.geldfrau.de/geld-selbst-anlegen-in-etf/

Als Gast-Referent wird Albert Warnecke alias Finanzwesir, einer DER ETF-Experten und Blogger Deutschlands, mit dabei sein. Das Grundseminar ist ein kompakter Einstieg in die eigenen Finanzen sowie für den Vermögensaufbau mit ETFs.

Das nehmen die Frauen vom Wochenende mit:

  • mehr Selbstvertrauen und Wissen im Umgang mit Geld
  • neue Struktur der eigenen Finanzen
  • wie sie schuldenfrei werden
  • Wissen über Börse, Aktien, Geldanlage, Risiko
  • was ETFs sind, wie Sie ein Depot eröffnen und loslegen
  • Wissen über allgemeine, finanz-wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Unabhängigkeit von „Beratern“

Nach dem Wochenende sind alle in der Lage, mehr aus Ihrem Geld zu machen, sicherer im Umgang mit Geld zu werden und sich ein eigenes Vermögen mit ETFs aufzubauen.

divider

Der Crash ist da: Was Sie jetzt tun müssen! Anlagen, Immobilien, Ersparnisse, Arbeit

Florian Homm: Der Crash ist da: Was Sie jetzt tun müssen! Anlagen, Immobilien, Ersparnisse, ArbeitDer Schein trügt: Der Crash ist da! Der bisherige Abschwung an den Aktienmärkten war nur ein Vorgeschmack auf die langjährige Kernschmelze, die uns bevorsteht. Diesmal wird es keine schnelle, nachhaltige Erholung geben. Der Börsenkollaps sowie die bevorstehende Wirtschaftskrise werden länger anhalten und mehr Vermögen vernichten und Schaden anrichten als andere Zusammenbrüche seit 90 Jahren. Ihr Vermögen, Ihre Ersparnisse, Ihre Immobilie und sogar Ihr Job sind akut gefährdet. Deshalb: Informieren Sie sich jetzt und handeln Sie, bevor es zu spät ist.

Spiegel-Bestsellerautor und Hedgefonds-Legende Florian Homm hat diesen Crash wie kein anderer Investmentprofi frühzeitig erkannt. Sein Klientel, das vom Normalverdiener bis zum Schwerreichen reicht, hat durch Homms Analysen einen nachweisbaren Gewinn von 25 Prozent seit Ende 2017 realisiert, während die Weltbörsen im selben Zeitfenster um fast ein Fünftel an Wert verloren haben. Auch Ko-Autor Dr. Markus Krall, einer der renommiertesten Banking-Insider und Bestsellerautor, erklärt unmissverständlich, warum China der Auslöser der nächsten Mega-Krise sein kann.

Jetzt in die kostenlose Leseprobe schauen

divider

Dividenden-Alarm

Dann starten wir mal den noch ganz frischen Rückblick auf den Monat Februar, der erst seit wenigen Stunden Vergangenheit ist. Zuerst möchte ich noch kurz den Hinweis auf meine monatliche Auswertung geben.

Im blau hinterlegten Dividenden-Alarm Menü findest du die Blogseite auf der ich jeden Monat mein Depot auswerte. Neben meinen Erläuterungen wie ich meine Werte ermittle, findest du auch die Auswertungen der letzten drei Jahre auf dieser Unterseite.

Gleich zu Beginn möchte ich noch darauf hinweisen, dass ich in meiner Auswertung immer das laufende Jahr auswerte. Es geht nicht nur um den letzten Monat, sondern in der heutigen Auswertung schauen wir uns meine Depotentwicklung vom 1. Januar bis zum 28. Februar an. Am Jahresende haben wir dann einen Blick über das gesamte Jahr und können anhand der kumulierten Werte auch unterjährig die Entwicklung verfolgen. So helfen gute Monate den schlechten Monaten und die Gesamtvolatilität dürfte sich so auch im Rahmen halten.

Aktuell komme ich in den ersten zwei Monaten auf eine Performance von +15,42%. Das ist, dank des sehr starken Januars, ein unglaublicher Wert. Da mein Fokus aber auf einer besseren Performance zur Benchmark liegt, schauen wir gleich auf die Entwicklung der 11 Vergleichswerte. Zuvor möchte ich noch die Top und Flops seit Jahresbeginn in meinem Depot auflisten.

Top & Flops

Top 3
Philip Morris +30%
Aurelius +23%
Tiffany +22%

Flop 3
Kraft -25%
TUI -23%
B+G Foods -21%

Da Aurelius eine übergewichtete Position in meinem Depot ist, hat die starke Performance auch auf das Gesamtdepot abgestrahlt. Bei den Minuswerten sieht es schlimmer aus als es tatsächlich ist. Hier habe ich TUI und Kraft Heinz erst nach ihren starken Kursrückgängen aufgestockt. Meine absoluten Kursverluste sind somit deutlich geringer. B+G Foods und Tiffany haben nur eine geringe Positionsgröße und bei Philip Morris habe ich nur noch eine kleine Restposition. Daher sind die Kursveränderungen dieser Werte in meinem Depot nicht sonderlich relevant.

Neuaufnahmen

Kommen wir nun zu meinen mittlerweile 13 Vergleichsindizes. Ja richtig, es sind zwei weitere Werte hinzugekommen. Vielen Dank an euch, denn ihr wart es, die mich um die zwei Neuaufnahmen gebeten haben. Der erste Neuankömmling ist der DWS Top Dividende. Mit 18 Milliarden Euro ein absolutes Schwergewicht in der Branche. Nichts ist mir daher lieber, als diesen Fonds zu schlagen. Und in der Praxis ist dies auch überhaupt keine Herausforderung. In den ersten zwei Monaten erzielte der DWS Top Dividende nur ein knapp halb so hohes Ergebnis wie mein Depot. Wer diesen Fonds im Depot hat sollte seine Anlagestrategie bei Zeiten mal hinterfragen, denn mit 7,61% hat er von allen Vergleichswerten das schlechteste Ergebnis abgeliefert.

Der zweite Wert den ich aufgenommen habe ist der ETF Invesco S&P 500 High Dividend Low Volatility UCITS. Einige Leser sind durch die Seite Fool.de auf den Fonds aufmerksam geworden. In dem Artikel 1 ETF, der seine Benchmark übertrifft und aktuell 3,36 % Dividende auszahlt wurde er aber auch wirklich prominent vorgestellt. Und wenn es einen Dividenden ETF gibt der die Benchmark übertrifft, dann darf er gern auch in meinem Vergleich aufgenommen werden. Und wer hätte das gedacht, der Invesco S&P 500 High Dividend Low Volatility UCITS landet aktuell direkt auf Platz 4 und ist mit einem Ergebnis von 11,34% somit der beste ETF in meiner Vergleichsübersicht!

Performancevergleich

Platz 4 kennen wir nun, kommen wir jetzt zu den Top 3! Mein Ergebnis in den ersten beiden Monaten liegt bei 15,91% und damit habe ich die beste Performance von allen Vergleichswerten erreicht, was mich sehr freut. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen NASDAQ 100 mit 12,29% und Dow Jones 30 mit 11,62%. Die einzelnen Werte sowie das Verlaufsdiagramm meiner Depot-Performance findest du auf meiner Auswertungsseite.

Da mir die Standard-Indizes keinen Ertrag ausschütten würden, ist es mir wichtig, besser als die zahlreichen Dividenden-ETFs zu performen. Und hier liege ich etwas mehr als vier Prozentpunkte über dem besten ETF, dem Invesco S&P 500 High Dividend Low Volatility UCITS. Ich sehe anhand der Zahlen aber auch, dass einige Vergleichswerte eine bessere Steigerung zum Vormonat abgeliefert habe als mein Depot. Meine 2,69 Prozentpunkte an Zuwachs im Februar sind daher kein besonderer Wert. Es wird sich zeigen, wie sich mein Depot weiterentwickelt.

Aber all die Beweihräucherung ist nur eine Momentaufnahme. Klar bin ich aktuell sehr zufrieden, aber das Ergebnis sieht heute so gut aus und kann in den nächsten Monaten auch ein ganz anderes Bild abliefern. Daher ist es mir wichtig zu erkennen, dass für mich langfristig betrachtet, Dividenden-ETFs keine Alternative sind und mir normale Indizes nichts bringen, denn hiermit kann ich keinen monatlichen Ertrag erzielen.

Welche Performance hast du in den ersten zwei Monaten erzielt?

divider

Aktuelle Angebote für dein Depot

Depot VergleichsrechnerWenn du dein Depot zu einer anderen Depotbank wechselst, winkt dir ein satter Wechselbonus. Die Consorsbank zahlt dir beispielsweise eine Depotwechsel Prämie von bis zu 5.000 Euro (bitte Bonusbedingungen prüfen). Aber auch andere Banken lassen sich nicht lumpen und locken mit interessanten Wechselprämien. In meinem Artikel Keine Depotwechsel Prämie verlieren – Hol dir den Wechselbonus! habe ich dir die aktuellen Angebote aufgelistet.

Möchtest du allgemein die Broker am Markt mit deinem Depot vergleichen, dann lohnt sich ein kostenloser Depotvergleich. Diesen findest du entweder mit einem Klick auf den kleinen Banner rechts oder über diesen Link.

divider

Dividenden Blog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Dividenden Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Um den Inhalten bequemer folgen zukönnen, kannst du unsere RSS-Feeds abonnieren. Dazu hast du zwei Optionen: Wenn du alle Artikel, inklusive Auswertungen und Dividenden-Alarm Inhalte, sehen möchtest, dann solltest du den vollständigen RSS-Feed von Reich-mit-Plan.de abonnieren.
Wenn dich nicht ALLE Artikel interessieren und du nur die Content-Artikel lesen möchtest, dann kann ich dir den reinen Content-Feed empfehlen. In diesem Feed werden nur die reinen Content-Artikel aufgelistet.

Im Dividenden Blog Rückblick findet ihr 7 neue Blog Artikel:

Link-Tipps vom 21. Februar 2019

  • Das Einmaleins der Einkommensinvestoren
  • Nahrungsmittel-Aktien: Krisenfest, aber umstritten
  • Konsumaktien – Geld verdienen am Kaufrausch
  • Unterschied zwischen Stammaktien und Vorzugsaktien
  • Die Faulbär-Strategie zur Million

Link-Tipps vom 28. Februar 2019

  • Die Vorzüge des Dividenden investierens
  • Warren Buffett und sein gespaltenes Verhältnis zu Dividenden
  • 7 Zitate, die einen dazu bringen, seine persönlichen Finanzen zu überdenken
  • Analyse der Rio Tinto Aktie und Dividende
  • Der Crash ist da

Für die Dividenden-Alarm Mitglieder gab es am letzten Dienstag noch die turnusmäßige Auswertung der Dividenden-Alarm Signale.

Im Dividenden-Alarm Podcast sind zuletzt diese drei Folgen erschienen:

  • Wie funktioniert eine Trailing Stops Order?
  • Dividenden Hopping – mehrere Dividenden sammeln?
  • Dividenden Kalender – Dividenden Stichtage im Überblick

Hier findest du den Podcast bei iTunes

Hier findest du den Podcast bei Spotify

Dazu würde ich mich sehr über eine Bewertung bei iTunes freuen, denn so finden den Podcast in Zukunft auch andere Dividenden Investoren.

divider

Ausblick auf die kommende Woche:

Montag:
Ein Konten Modell zur Strukturierung deiner Geldflüsse

Dienstag:
Dividenden-Alarm Signale für Mitglieder

Sonntag:
Dividenden-Alarm Newsletter