Budget

Finanzschlabbe: Finanzen im Blick – aber wie?

Heute erscheint wieder ein neuer Gastartikel außer der Reihe. Mein Finanzblog steht übrigens allen Lesern offen, die gern ihre eigenen Finanzartikel zu Dividenden, Dividendenstrategie oder ähnlich passende Artikel veröffentlichen möchten. Wer Interesse hat, sollte grundsätzlich eine gewisse Erfahrung im Erstellen von Texten haben und über einen angenehmen Schreibstil verfügen. Bei Fragen oder Ideen schreibt mir gern. Als Dankeschön winken euch Freimonate beim Dividenden-Alarm. Einer der letzten Gastartikel wurde von Sergej geschrieben. Er hat uns dort sein Kontenmodell vorgestellt. Den Artikel Kontenmodell zur Strukturierung deiner Geldflüsse findest du hier. Ein weiterer Gastautor ist Carsten. Er betreibt den Instagram Kanal Finanzschlabbe. Er schreibte bisher hier im Blog von seinen ersten Schritten an der Börse, wie er sofort Schiffbruch erlitt und innerhalb kurzer Zeit sich Regeln aufgestellt hat und nun konsequent eine eigene Strategie verfolgt. Im heutigen Artikel beschreibt er uns, wie er seine Finanzen im Überblick behält.

News Day – 28. Juni 2011

Finanzcheck für junge Familien Kinder sind teuer. Bis der Nachwuchs volljährig ist, zahlen Eltern im Schnitt 120.000 Euro für Kleidung, Nahrung, Miete oder Spielzeug. Und diese Summe, die das Bundesamt für Statistik nennt, berücksichtigt weder Verdienstausfälle, wenn Vater oder Mutter beruflich pausieren, noch Rücklagen für den Führerschein – ganz zu schweigen von den Kosten, falls

Budget, Links, Sparen, Steuern|0 Kommentare

Intelligent Investieren – Der Bestseller über die richtige Anlagestrategie

Vermögensaufbau bedeutet nicht einfach nur Geld investieren und warten bis es sich von selbst vermehrt. Nein, vielmehr sollten Sie währenddessen weitere Einkommensquellen erschliesen und Ihr angelegtes Geld nur so lange in eine Investition legen, so lange Sie damit gutes Geld erwirtschaften. Sobald Sie eine lukrativere Möglichkeit entdeckt haben, sollten Sie sofort umschichten! Die heutige Buchempfehlung

Bücher, Budget|0 Kommentare

So bekommen Sie automatisch Gleichgewicht in Ihre Vermögensstruktur

Zuletzt haben ich Ihnen die Tabellenspalten Ihrer Vermögenstabelle beschrieben, die Sie selbst befüllen müssen. Heute schreibe ich Ihnen, was die Tabelle alles anzeigt und wie Sie funktioniert. Die restlichen Spalten werden daher näher betrachtet, denn sie liefern Ihnen in Zukunft wichtige Ergebnisse und Vorschläge für Ihre Finanzen. Beginnen möchte ich mit der Spalte

Erhöhen Sie Ihre monatliche Sparquote

Der heutige Artikel ist die Fortsetzung des Artikels aus der letzten Woche: „Über Geld spricht man nicht – Geld hat man“. Blick in die Zukunft: In Zukunft sollten Sie nun regelmäßig Ihre eigene Sparleistung überprüfen und Ihre Sparquote ermitteln. Am besten an Ihrem monatlichen Finanztag. Schreiben Sie sich diesen Punkt gleich in Ihren Kalender und

Budget, Sparen|0 Kommentare