Erfahrungen

Dividendenkürzung im Depot – Wie ich vorgehe

Das Jahr 2020 war außerordentlich in vielerlei Hinsicht. Mit einer Dividendenkürzung dürften deutlich mehr Anleger in Berührung gekommen sein, als in den vergangenen Jahren. Allein die zahlreichen Anteilseigner von Royal Dutch Shell durften nach über 7 Jahrezehnten miterleben, wie die Shell Dividende je Quartal stark reduzierte. Unterscheiden müssen wir zudem zwischen einer Dividendenkürzung und einer Dividendenstreichung. An beidem erfreut sich kein Aktionär und dennoch muss man ruhig bleiben und seine Optionen abwägen. Meist bieten solche Gelegenheiten auch Chancen. Auch mein Depot wurde im Krisenjahr 2020 nicht verschont. Einige meiner Dividendenaktien reduzierten ihre Dividende, teilweise auch massiv und überraschend und andere haben die Dividende Hals über Kopf komplett gestrichen. Im heutigen Artikel gebe ich dir einen Einblick in meine Dividendensituation und erkläre dir auch, warum ich grundsätzlich Ruhe bewahre, positiv in die Zukunft blicke und wie ich individuell mit einer Dividendenkürzung umgehe.

Warum die Dividendenstrategie die bessere Aktienstrategie sein kann

Es gibt unzählige Strategien, wie man sein Geld am besten investiert. Jeder verfügt bestimmt über seine persönliche Strategie und hat seine Gründe dafür - was auch so sein soll. Denn jeder Mensch ist unterschiedlich, besitzt eine andersartige Risiko-Schwelle und befindet sich in anderen Lebensumständen. Für was auch immer sich einer entscheidet, es ist wichtig, dass man es sich überlegt hat und dazu steht. Hier zeige ich dir Gründe auf, warum ich denke, dass die Dividendenstrategie Vorteile gegenüber anderen Aktienstrategien hat. Danach zeige ich dir noch das Prinzip, wie ich für mich geeignete Dividendenaktien finde.

Geldfrau Dani Parthum im Interview

Zu Gast in meiner heutigen Podcastfolge ist Dani Parthum. Besser bekannt aus Funk, TV und Online-Medien als die Geldfrau. Dani ist Ökonomin, Geldcoach und investigative Wirtschaftsjornalistin, möchte dies aber in Zukunft nicht mehr sein. Warum, das erfährst du unter anderem in unserem Interview. Dazu hat sie sich bis heute ihre finanzielle Unabhängigkeit erhalten und wirbt für keine Produkte aus der Finanzwelt. Dafür kann sie sich, gerade im Vergleich zu vielen anderen Kollegen, deutlich abheben. Wie sie ihr Geld verdient fragst du dich? Sie tritt zum Beispiel in Funk und Fernsehen auf und wird regelmäßig zu Podiums-Diskussionen eingeladen. Dazu hilft sie mit ihrem Projekt Geldfrau.de und ihrer Finanzberatung insbesondere Frauen dabei, ihre finanzielle Selbstständigkeit zu entdecken und ihre Altersvorsorge selbst in die Hand zu nehmen. In unserem Gespräch haben wir aber auch darüber gesprochen wie sie selbt ihr Geld anlegt dass sie in Kuba von Corona überrascht wurde und was sie von der Fleischindustrie hält. Das Interview haben wir vor einigen Wochen zwischen Koh Phangan und Hamburg aufgenommen und wir wünschen euch nun viel Spaß mit unserem Austausch.

Frag den Dividenden Investor – Teil 2

Mein Artikel Wie lebt es sich als Dividenden Investor? ist ein absoluter Dauerbrenner seit ich ihn im Juni 2018 veröffentlicht habe. Auch, wenn ich regelmäßig in Interview-Formaten bei meinen Kollegen eingeladen bin, so ergeben sich immer wieder zahlreiche neue Fragen. Es ist eine Mischung aus Fragen zu finanziellen Themen wie Dividenden und meiner Dividendenstrategie. Aber auch Themen ums dauerhafte Reisen, Freilernen, Steuern sparen und allgemein unserem Lifestyle werden immer wieder gestellt. Mittlerweile reisen wir als ReiseFamily bereits im dritten Jahr und wir planen aktuell grob die kommenden zwei Jahre. Die Fragen zu diesen Themen würde ich separat beantworten und dann auf ReiseFamily.com veröffentlichen. Für den heutigen Artikel soll es rein um die finanziellen Fragen gehen. Schreibt mir bitte eure Fragen, egal zu welchem Thema, dann kann ich mich direkt an die Aufbereitung dieser Fragen machen.

Futures Trading – Max Schulz von Insider-Week.de im Interview

Mein heutiger Interviewgast ist Max Schulz. Er ist sehr erfolgreich im Futures Trading, betreibt dafür das Trading-Portal Insider-Week.de und ist fast sogar Weltmeister geworden. Er reist ebenfalls mit seiner Familie ortsunabhängig durch die Welt und seine Futures Strategie kann überraschend einfach gehandelt werden. Er erklärt im Interview seinen Ansatz sehr anschaulich. So eignet sich das Futures Trading vom Kapitalaufwand und gerade auch vom zeitlichen Aspekt her, sehr gut für Buy-and-Hold Anleger. Wer es also nicht ganz so langweilig im Depot mag, ein wenig Zeit aufbringen kann und nur ein Teil seines Kapitals zur Verfügung stellen will, der sollte heute mal interessiert das Interview verfolgen. Das Interview haben wir zwischen Koh Phangan und Holland aufgenommen. Wir hatten wie immer sehr viel Spaß und leider musste wir das schriftliche Interview deutlich kürzen. Es war einfach zu viel Input und wir sind zu oft sehr umfangreich auf bestimmte Punkte eingegangen. Ich kann euch daher den ungeschnittenen Podcast oder das YouTube Video in voller Länge empfehlen. Viel Spaß beim Interview mit Max.

Gibt es sichere Aktien?

Sichere Aktien sind der Traum eines jeden Anlegers. Spätestens seit vor Jahren auch die letzten Zins-Prozente vom Sparbuch verschwunden sind, suchen Anleger nach Möglichkeiten das eigene Geld rentierlich zu investieren. Für immer mehr Anleger bietet die Börse mittlerweile interessante Optionen. Doch in Deutschland haben die Aktienmärkte eher einen windigen Ruf. Die geplatzte Dotcom-Blase, die Finanzkrise oder zuletzt auch Skandale wie bei Wirecard haben in der Öffentlichkeit nicht für mehr Vertrauen in Aktien gesorgt. Erfreulicherweise strömen immer mehr Leser auf meinen Finanzblog und auch auf die Webseiten meiner Finanzblog Kollegen. Alternative Möglichkeiten sich um sein Geld selbst zu kümmern, stehen hoch im Kurs. Und so möchte ich mich heute mit dem Thema befassen, ob es neben dem Sparbuch so etwas wie sichere Aktien gibt und wie man diese unter Umständen erkennen kann.

Geldhelden im Interview – Marco Lachmann-Anke

Mein heutiger Interviewpartner Marco Lachmann-Anke lebt ein ähnliches Lebensmodell wie ich und er kann uns viel über das Thema Geld erzählen. Marco lebt seit einigen Jahren ortsunabhängig und wir treffen uns immer wieder mal in der Welt da draußen. Er ist Gründer der Geldhelden Organisation und bis auf Aktien noch viele weitere Einkommensquellen. Die meisten davon sind passiv und er schreckt auch nicht vor etwas exotischen Investments zurück. Wir haben uns live auf Koh Phangan getroffen und das Interview am Strand aufgenommen. In der Textform ist es etwas gekürzt und die volle Dröhnung bekommst du ungekürzt im Podcast. Hier sind sie das ein oder andere Mal abgeschweift und du kannst dort neben den Wellen auch den ein oder anderen Kalauer hören. Wenn du nicht weißt was ein Kalauer ist, dann fühl dich jung. Viel Spaß beim Interview mit Marco.

Nach oben